FANDOM


Dieser Artikel ist ein Stub. Du kannst dem Assassin's Creed Wiki helfen, indem du ihn erweiterst.


Der ägyptische Assassinenorden ist die Bruderschaft der Assassinen die in Ägypten beheimatet sind, er ist nur einer der wenigen Assassinenorden welcher schon über tausende Jahre besteht.

Geschichte Bearbeiten

Am 12. August 30 v.Chr. infiltrierte die ägyptische Assassinin Amunet den Palast der ägyptischen Pharaonin Kleopatra und tötete diese mit einer giftigen Schlange.

Im Jahr 1257 reiste Darim Ibn-La'Ahad, Sohn des Mentors der syrischen Assassinen, Altaïr Ibn-La'Ahad, nach Alexandria nachdem der syrische Assassinenorden aufgelöst wurde. Darim half der Witwe und die Kinder seines verstorbenen Bruders, welche dadurch die Blutlinie der Ibn-La'Ahad nach Ägypten brachte.

RenaissanceBearbeiten

Ab 1511 waren die ägyptischen Assassinen unter der Führung von dem Mentor Iskender, ein Nachkomme von Altaïr Ibn-La'Ahad. Er wurde gefangen genommen und sollte noch im selben Jahr hingerichtet werden, doch er wurde von den osmanischen Assassinen, gesendet direkt aus Konstantinopel und vom Mentor der italienischen Assassinen - Ezio Auditore da Firenze - befohlen, gerettet.

FranzosenzeitBearbeiten

1794 erhielt der Mentor Al Mualim, benannt nach dem ehemaligen Mentor des Ordens, der in Masyaf beheimatet war, eine Schatulle von Arno Dorian die einen der Edenäpfel beinhaltete um diesen zur Sicherung aufzubewahren.

Referenzen Bearbeiten