FANDOM



Antonio de Magianis war der Anführer der Diebe, die in Venedig ihr Unwesen trieben.

LebenBearbeiten

Er wurde in eine arme Familie geboren; sein Vater war ein Schuster und seine Mutter das Dienstmädchen einer reichen Familie. Er wollte reicher werden, aber egal, wie viel er lernte, die Schule akzeptierte ihn nicht und gleichgültig, wie viel er arbeitete, fand er keinen Weg aus seiner misslichen Lage.

Also entschied er sich dazu, sich das zu nehmen, was er wollte, denn nur mit Arbeit war dies nicht möglich. Er und seine Männer stahlen ausschließlich von den reichen Leuten der Stadt, die er als die wahren Kriminellen bezeichnete und verschonte die normalen Bürger. Er meinte, er und seine Diebeskollegen seien mehr als nur eine einfache Gruppe von Banditen und dementsprechend behandelte er seine Partner auch freundlich und war gütig ihnen gegenüber. Er und Ezio Auditore da Firenze halfen sich gegenseitig gegen die korrupten Männer der Stadt und später stellte sich heraus, dass Antonio ebenfalls zu den Assassinen gehört.

Trivia Bearbeiten

QuellenBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki