Fandom

Assassins Creed

Assassin's Creed Revelations: Die Offenbarung

2.704Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Assassins Creed Revelations Die Offenbarung
Assassins Creed Revelations Die Offenbarung.jpg
Allgemeine Daten
Verlag:

Panini Books

Autoren:

Oliver Bowden

Genre:
  • Action
  • Historie
Sprache:
  • Deutsch
Preise:
  • 14,95

EU: 1. Ausgabe: 12.03.2012

Inhalt
Epoche:

Renaissance

Datum:

2012

Assassin’s Creed Revelations: Die Offenbarung ist das vierte Buch von Oliver Bowden und behandelt das Spiel Assassin’s Creed: Revelations.

Rückentext Bearbeiten

Älter, weiser und tödlicher denn je begibt sich Meister-Assassine Ezio Auditore auf die gefahrvolle Reise zu der verlorenen Bibliothek seines Vorfahren Altaïr. Dort soll angeblich die Waffe zur Zerschlagung des Templerordens begraben sein.

In Altaïrs Bibliothek wartet also nicht nur längst vergessenes Wissen, sondern auch eines der größten Geheimnisse der Menschheit. Ein Geheimnis, das die Templer nutzen wollen, um die Erde zu beherrschen. Fünf Schlüssel werden benötigt, um die Bibliothek zu öffnen. Um diese in seinen Besitz zu bekommen, muss Ezio nach Konstantinopel reisen – in eine Stadt im Umbruch, denn von dort aus trachten die Templer danach, das Ottomanische Reich ins Chaos zu stürzen.

Auf den Spuren Altaïrs muss Ezio nun zum finalen Schlag gegen die Templer ausholen und es steht so viel auf dem Spiel wie niemals zuvor …

Allgemeines Bearbeiten

  • Das Buch hat 435 Seiten.
  • Ezios Reise nach Masyaf wird sehr genau erzählt und umfasst ca. 50 Seiten.
  • Assassin's Creed: Embers wird ebenfalls erzählt, es umfasst ca. 50 Seiten.

Unterschiede zum Spiel Bearbeiten

  • Ezio besitzt keine Giftklinge mehr.
  • Ezio tötet Leandros im Dorf, nicht in der Festung.
  • Es kommt nur ein Templer-Agent vor, und das ist Shahkulu.
  • Die Verstecke, in denen Altaïrs Siegel aufbewahrt werden, sind winzige Kammern und keine atemberaubenden Hallen wie im Spiel.
  • Die Janitscharen tragen weiße Kutten, keine braunen Kostüme wie im Spiel.
  • Kappadokien erstreckt sich über mehrere unterirdische Ebenen, nicht wie im Spiel, wo es einfach eine große Höhle war.

Unterschiede zu Assassin's Creed: Der geheime Kreuzzug Bearbeiten

Im Buch Assassin's Creed: Der geheime Kreuzzug werden die Geschehnisse um Altaïr komplett anders beschrieben als im Spiel. Im Buch Assassin’s Creed Revelations: Die Offenbarung hingegen sind diese Geschehnisse fast komplett identisch mit dem Spiel.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki