Fandom

Assassins Creed

Ausrüstung in Assassin’s Creed IV: Black Flag

2.726Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Wie jeder Freibeuter benötigt auch Edward James Kenway seine spezielle Ausrüstung, um sich seinen Weg durch die endlose Piraterei zu bahnen. Aber um erstmal einen hoch heiligen Säbel in der Hand zu halten muss man schonmal sein ganzes Reichtum auf's Spiel setzen, damit man überhaupt etwas gegen diese Engländer und Spanier anrichten kann. Antike Pistolen, Monturen und Herstellungsgegenstände sind da schon einmal sehr gerne mit von der Partie.

SäbelBearbeiten

Säbel sind eigentlich schon die wichtigste Verteidigung, die man haben kann. Alle Säbel haben untereinander verschiedenste Eigenschaften und lassen sich daher vollkommen unterschiedlich spielen. Man trägt immer zwei Säbel mit sich, so wie es sich einem wahren Assassinen gehört. Mit exklusiven Erweiterungspaketen² bekommt man auch noch außerdem Zugriff auf weitere Schmuckstücke wie die "Deutschen Rapiere", die "Goldenen Säbel" und "Drakes Schwerter", die aber im spätereen Verlauf deutlich schlechter als ursprünglich standardmäßig zu habende Antiquitäten ausfallen.

² Erweiterungspakete sind in den Bonusprodukten von Assassin's Creed IV: Black Flag enthalten. Sie gewähren den Zugriff auf goldene Truhen, in denen exklusive Monturen, Säbel, Pistolen und Verschönerungen der Jackdaw stecken. Erweiterungspakete sind allerdings in "Bonus-Editionen" außer ein weiteres, exklusives 60 minütiges Gameplay nicht enthalten.

PistolenBearbeiten

Man trägt nicht zwei, nicht drei sondern gleich ganze vier Pistolen mit sich. Zu Beginn fängt man aber erst einmal mit einer an. Um sich nun die drei letzten zu beschaffen muss man sogenannte Pistolenholster herstellen². Dafür benötigt man wiederum Häute und Pelze von den verschiedensten Tierarten auf Land und Wasser. Für eine weitere Pistole muss man allerdings kein Geld aus dem Fenster werfen, die Rechnungen bleiben euch zum Glück noch erspart.

² Im Menü "Herstellung" des Spieles kann man alle genaueren Informationen einsehen, welche Dinge für ein bestimmtes Zierwerk oder Objekt benötigt werden.

Als eine Alternative zu den lauten Blechbüchsen bekommt ihr im späteren Verlauf des Spieles (bei dem ihr James Kidd in den Dschungel folgt) ein Blasrohr, mit dem ihr Schlaf-² und Berserker-³ Pfeile auf Feinde pusten könnt. Schlaf- und Berserker-Pfeile kann man herstellen aber auch bei einem örtlichen Waffenhändler unter dem Reiter Munition für einen geringen Preis kaufen.

² Schlaf-Pfeile betäuben die Person für eine kurze Zeit: Die Dauer dieses Vorgang kann in Form einer Herstellung verlängert werden.

³ Berserker-Pfeile lösen bei einer Person für eine Weile einen Blutrausch aus. Sie greift alle sich in der Nähe befindenen Kameraden an und stirbt, sofern die Zeit des Vorgangs abgelaufen ist. Während dem Vorgang kann die Person mit nur wenigen Schlägen außer Gefecht gesetzt werden.

MonturenBearbeiten

Wie kann es schöner sein als eine bezaubernde Kluft zu tragen, die all die Piraten und Freibeuter neidisch machen lässt. Ob waschechter Pirat, standardmäßiger Ezio oder einfach nur ein Jäger der Natur.. Monturen, die speziell für die Jagd nach Tieren entworfen wurden bringen übrigens einen weisen Vorteil - ihr werdet weniger gesehen. Das bedeutet also, das ihr ungehindert eure Beute mit bloßer Klinge erledigen könnt. Monturen in Assassin's Creed IV: Black Flag bezwecken allerdings wenig. Sie dienen nur als schicke Zierwerke, um auf spannenden Schlachten auf See oder Land ein gutes Auge zu machen. Eure Gesundheit verbessert ihr abermals mit Gesundheitsupgrades, für die man wie bei den Pistolen bestimmte Pelze für die Herstellung beschaffen muss.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki