FANDOM



Carlo Grimaldi (1445-1485) war ein Templer und Mitglied des Rates der Zehn in Venedig. Er war derjenige, der den von den Templern geplanten Giftmord an dem Dogen verübte.

GeschichteBearbeiten

Carlo ersehnte sich politische Macht. Er wurde in den Rat der Zehn aufgenommen, nachdem er aus seinem Palast in Monaco nach Venedig kam und dem Dogen die Affäre seiner Tochter mit einem Diener offenbarte. Der Doge hätte nie erlaubt, dass seine Tochter einen Diener lieben würde.

Carlo, der den Ruf hatte sehr diskret zu sein, wollte der Tochter zum Schein helfen und sagte ihr, dass noch in derselben Nacht ein Schiff die Tochter und ihren Geliebten aus Venedig bringen würde, jedoch als die beiden das Schiff erreichen, wartet dort schon Carlo mit dem Dogen und den Wachen. Der Geliebte wird über Bord geworfen und der Doge vertraut nun Carlo so sehr, dass dieser in den Rat der Zehn aufgenommen wird.

Das erste Mal taucht Carlo auf um Emilio Barbarigo über die Ankunft von Ezio in Venedig zu unterrichten. Daraufhin erscheint er ein zweites Mal beim Treffen der Templer in Venedig, wo diese den Giftmord am Dogen planen. Zuvor bat Carlo um etwas mehr Zeit um den Dogen vielleicht doch noch für die Templer zu gewinnen. Er klagte, dass er sich noch kein rechtes Gehör verschaffen konnte, obwohl er alles für den Dogen tat und ihm sämtliche noch so extravagante Wünsche erfüllte. Die anderen Templer nannten Carlo darauf einen Sykophanten, einen Speichellecker, dem die Durchsetzungskraft fehlt.

Auch bei der Frage, wer der nächste Doge von Venedig werden soll, wollte Carlo das Amt für sich behaupten, doch Rodrigo Borgia, der ungesehen zum Treffen dazustieß, hatte längst entschieden, dass Marco Barbarigo neuer Doge wird. Ebenfalls wird er von Borgia beauftragt, dem Dogen das, von Silvio Barbarigo organisierte, Gift unterzumischen.

Nachdem Ezio mit der Flugmaschine von Leonardo im Palazzo Ducale (Dogenpalast) landet, sieht man, wie Carlo mit dem Dogen eine Schachpartie spielt. Doch Ezio kam zu spät und musste mit zusehen, wie der Doge vergiftet wurde. Carlo flieht vor Ezio in den Hof des Palazzo und beschuldigt ihn vor den Wachen den Dogen ermordet zu haben.

Nachdem Ezio die Wachen besiegte, tötete er daraufhin Carlo.


Carlos letzte Worte Bearbeiten

Carlos tot.jpg

Ezio: Ein Attentäter tötet den anderen, wie es scheint.

Carlo: Wir töten und glauben es ist das Beste für uns, nicht wahr, Messer Ezio?

Ezio: Ich tue das nicht für mich. Compio questo sacrificio superiore per il bene. Requiescat in pace! (Ich tue dies für das höhere Wohl. Ruhe in Frieden!)


Quellen Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki