Fandom

Assassins Creed

Das Edentuch

2.704Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Das Weiße Tuch (ACLP).jpg

Giovanni Borgia, eingewickelt im Leintuch

Das Edentuch ist ein Edensplitter. Es ist in der Lage Tote zum Leben zu erwecken und tödliche Wunden und Krankheiten zu heilen.

Zudem hat es bei Giovanni Borgia, nachdem ihm sein Vater mit dem Tuch das Leben gerettet hat, Visionen und Halluzinationen von der Vergangenheit verschafft. Rund 70% der Geschehnisse in Project Legacy drehten sich nur um das Leintuch.

Geschichte Bearbeiten

Das Leintuch wurde, wie alle Edensplitter, vor Tausenden Jahren von der Ersten Zivilisation erschaffen, vermutlich um einen großen Vorteil gegenüber den Normalsterblichen zu haben. Es überstand den Krieg und wanderte von Land zu Land, von Mensch zu Mensch. Durch dieses Tuch soll Jesus es geschafft haben von den Toten aufzuerstehen.(Somit war er einer der wenigen Nicht-Assassinen und Nicht-Templer, die sogar zwei Edensplitter in ihrem Besitz hatten) Nach mehreren hundert Jahren fand Mario Auditore das Tuch innerhalb des Brunnens in Monteriggioni. Vermutlich hat Domenico Auditore es dort versteckt, nach dem es ihm nach einer Schlacht seine tötlichen Wunden heilte. Das Versteck wurde von mehreren tödlichen Fallen beschützt und Mario verlor bei dem Unterfangen sein Auge und mehrere Gefolgsleute.(von Fallen getötet, als auch von Mario selbst als seine Männer das Tuch für sich behalten wollten) Es wurde von ihm daraufhin nach Agnadello gebracht, wo es von anderen aus der Bruderschaft beschützt wurde. Doch eines Tages wollte Peretto Calderon das Tuch in seinen Besitz bringen. Sein Sohn war seit seiner Geburt todkrank und so tat er alles, um Giovanni das Leben zu retten, auch wenn das ihm seines kosten würde. Er tötete die meisten der Bewacher und legte seinen Sohn in das Tuch. Daraufhin wollte das Tuch, welches scheinbar ein eigenes Bewusstsein besitzt, seinen Sohn nicht heilen, weil er "defektes Material" war. Doch Peretto zwang es dazu, seinen Sohn zu heilen, und das tat es dann auch.

Das Tuch wechselte über viele Jahrhunderte hinweg an verschiedene Völker und war auch im Besitz von Assassinen. Ebenfalls fiel es einige Male den Templer in die Hände. Inoiffiziel heißt es, das Tuch gilt heute als verschollen. Zwischen dem 10. und 13. Jahrhundert versuchten Templer aus Piemont von dem Tuch eine Kopie zu erstellen. Diese Kopie, die jedoch keine Funktion hat, sondern lediglich das Aussehen besitzt, wird seitdem als das Grabtuch von Turin angesehen, fälschlicherweise als Edensplitter gehalten und von Templeranhängern verehrt.

Im zweiten Weltkrieg wurde das Tuch von einem reichen Mann aus Italien gebracht, es gibt darüber keine Auskünfte, ob es ein Templer oder ein Assassine war, oder welcher Nationalität der Mann angehörte.

In Assassin's Creed Syndicate wird bekannt, dass das Tuch sich unter dem Buckingham Palace in London befindet.

QuellenBearbeiten

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki