Fandom

Assassins Creed

Domenico Auditore

2.729Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen


"An den Auditore, der dies liest:Vergiss nicht, dass du kein Adliger bist. Du bist keiner dieser Betrüger, du bist ein Mann des Volkes."
―Inschrift in der Familiengruft.

Domenico Auditore, (* 1296 † unbekannt) war Ezios Ur-Ur-Großvater. Er war der Erbauer der Villa Auditore in Monteriggioni.

Zeit vor und als Assassine Bearbeiten

Domenico Auditore wuchs in Ravenna, an der Lagune von Venedig, auf und fuhr schon sehr früh mit seinem Vater auf See. Irgendwann stellte sein Vater ihm einen Assassinen, Dante Alighieri, vor, der ihn ausbilden sollte. Diese Ausbildung war laut einer Inschrift in der Auditore Familiengruft die schlimmste Zeit seines Lebens. Nachdem seine Ausbildung abgeschlossen war fuhr er wieder zur See, bis er seine große Liebe fand und mit ihr einen Sohn zeugte. Domenico sollte nach Spanien reisen um den Kodex dort in Sicherheit zu bringen, da Dante und Domenicos Vater wussten, dass dieser in Italien in Gefahr ist. Bei der Reisevorbereitung wurde er von Marco Polo und dessen beträchtlichen Vermögen unterstützt. Das Schiff stach wie geplant in See. Doch eines Nachts überfielen, von Templern angeheuerte, Räuber das Schiff, auf dem er sich befand, um den Kodex zu stehlen. Nachdem er ihn zerrissen in der Fracht des Schiffes versteckt hatte und den Templern nicht sagte wo er ist, wurde seine Frau von ihnen vergewaltigt und ihre Leiche ins Meer geworfen. Gleich darauf warfen sie auch ihn und seinen Sohn ins Meer, doch sie konnten sich an einem Stück Reling geklammert an Land retten. Am nächsten Tag wurde die Leiche seiner Frau an Land gespült. Danach stach er nie wieder in See. Unverzüglich reiste er zurück nach Venedig, doch er war zu spät: die Templer töteten bereits seinen Vater, Dante Alighieri und Marco Polo. Zuvor hatte er von Marco eine Nummer für ein Bankkonto in Florenz bekommen, auf dem eine große Menge Geld gewesen ist. Er nahm es und erbaute sich damit die Villa Auditore in Monteriggioni. Er studierte Schriften über Architektur, Rethorik und Theater und nahm Gesangsunterricht. Er änderte seinen Namen in Auditore und gab von dort an vor, ein Adeliger zu sein. Die anderen Adeligen nahmen ihn, geblendet durch sein Vermögen und Auftreten, arglos als einen der ihren in ihre Mitte auf.
GRAB 2.jpg

Ezio am Grab seines Ur-Urgroßvaters

Die Zeit danach Bearbeiten

Die restliche Zeit seines Lebens verbrachte er damit, seinen Sohn als Assassinen auszubilden und Monteriggioni und die Villa auszubauen. Kurz vor seinem Tod schrieb er seine Memoiren als Inschriften in der Familiengruft auf, mit einer Warnung für den Auditore, der in die Gruft gelangt: Er solle wissen, dass die Auditore nie Adlige waren und sich auch nicht wie diese "Schlangen" verhalten sollen.

Trivia Bearbeiten

  • Da Domenico aus einfachen, bürgerlichen Verhältnissen stammt, hatte er keinen Nachnamen und wurde vermutlich, wie in dieser Zeit üblich, Domenico da Ravenna genannt (Domenico aus Ravenna, zum Vergeich Leonardo da Vinci/ Leonardo aus Vinci)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki