FANDOM



Fabio Orsini ist der Sohn von Paolo Orsini und Cousin von Bartolomeo d'Alviano. Er war Mitglied des Ordens der Assassinen und stellte ihnen das Versteck auf der Tiberinsel zur Verfügung.

GeschichteBearbeiten

Frühes LebenBearbeiten

Fabio stand bereits im Alter von 18 Jahren auf dem Schlachtfeld. Er drang in Montepulciano ein, um den Sienesen zu helfen. Im Jahre 1498 schloss er sich mit Bartolomeo gegen die rivalisierende Familie Savelli zusammen. Er trat der dunklen Seite bei, als er Jeronima Borgia heiratete, einer Cousine von Lucrezia. Zunächst schien er seine neue Verwandschaft zu unterstützen. Doch als Cesare im Jahre 1499 in der Romagna weilte, befreite er einen Freund, der im Torre di Nona eingesperrt war.

Kampf gegen die BorgiaBearbeiten

Er arbeitete für die Borgia, da er der Anführer der schweizer Garde war. Er verabscheute aber die Borgia und hoffte immer, dass er irgendwann einmal frei vom Joch der Borgia sein könnte. Dass Cesare seinen Vater tötete, brachte ihn nur noch mehr gegen die Borgia auf. Nach dem Tod seines Vaters quittierte er den Dienst bei den Borgia und lebte als Bandit außerhalb von Rom, dies brachte ihn auf die Liste hochgefährlicher Banditen, die der Papst veröffentlichte. Nach dem Tod von Papst Alexander VI. wurde Fabio vom neuen Papst rekrutiert und damit beauftragt, die päpstlichen Armeen aus der Romagna gegen Rom zu führen. Dort verhaftete er Cesare und inhaftierte ihn. 

TodBearbeiten

Im Jahr 1504 starb Fabio in der Schlacht um Garigliano an einer Kopfverletzung.

QuellenBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki