Fandom

Assassins Creed

Garnier von Nablus

2.730Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen


Garnier von Nablus (orig. Garnier de Naplouse) (* um 1147; † 1191) war ein französischer Arzt und seit 1189 der zehnte Großmeister des Hospitaliterordens. Desweiteren war er ein geheimer Templer, der am erfolglosen Edenapfelprojekt beteiligt war.

Anlässlich des Dritten Kreuzzuges zog er im Juni 1191 nach Akkon, wo er im Armenviertel ein Hospital eröffnete.

Er kannte die Wirkung des Edensplitters und experimentierte mit Kräutern, die Menschen gefügig machen sollten, um diesen Effekt nachzuahmen. Dies zeigte manchmal sogar Erfolg, war aber nicht von dauerhafter Wirkung. Als Versuchskaninchen bekam er meist jerusalemer Sklaven von Talal, die von der Straße kamen. Er war überzeugt von seiner Arbeit.

Attentat Bearbeiten

1191 wurde er in seinem Hospital, kurz nach dem Fluchtversuch eines Patienten, vom Assassinen Altaïr Ibn La-Ahad, getötet. Er wurde Altaïrs zweites Opfer während der Handlung von Assassin’s Creed.

Garniers letzte Worte Bearbeiten

Altaïr: Befreit euch von eurer Last.

Garnier: Ah, ich werde jetzt Frieden finden, nicht? Der endlose Schlaf ruft nach mir. Aber bevor ich meine Augen schließe, muss ich wissen: Was wird aus meinen Kindern?

Altaïr: Ihr meint die Leute, die ihr in grausamen Experimenten quält? Sie werden frei sein und heimkehren können.

Garnier: Heim, welches Heim? Die Freudenhäuser, die Gosse, die Kerker woraus sie geholt worden?

Altaïr: Ihr habt sie gegen ihren Willen geholt.

Garnier: Ja, was von ihrem Willen noch übrig war. Seid ihr wirklich so naiv, lest ihr einem Kind jeden Wunsch ab, nur weil es weint? "Vater ich möchte mit dem Feuer spielen." Was würdet ihr sagen? "Wie du wünschst?" Aber dann seid ihr schuld an seinen Verbrennungen.

Altaïr: Es sind keine Kinder, sondern ausgewachsene Männer und Frauen.

Garnier: Körperlich vielleicht, aber nicht im Geiste und das ist das Leiden, dass ich heilen wollte. Ich gestehe, ohne das Artefakt, welches ihr uns gestohlen habt, komme ich nur schwer voran. Aber es gibt Kräuter und Mixturen und Elixire. Meine Wachen sind der Beweis. Auch sie waren dem Wahn verfallen, bevor ich sie fand und aus dem Kerker ihrer Umnachtung befreite. Und nach meinem Tod werden sie wieder toll.

Altaïr: Ihr glaubt wahrlich ihnen zu helfen?

Garnier: Ich glaube es nicht nur, ich weiß es sogar.

TriviaBearbeiten

  • Nablus ist eine Stadt im heutigen Palästina.

Externe Links Bearbeiten

Quellen Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki