Fandom

Assassins Creed

Gesetz der Straße

2.705Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Gesetz der Straße
Savonarola2.jpg
Technische Daten
Beschreibung:

Savonarolas Hinrichtung beiwohnen.

Erscheint in:

Assassin’s Creed II

Art:

Hauptmission

Sequenz:

Sequenz 13

Missionsnummer:

86

Vorherige:

Alle Macht dem Volke

Nächste:

Das X markiert den Ort

Geschichtliche Daten
Vorfahr:

Ezio Auditore da Firenze

Datum:

1497

Ort:

Florenz

Gesetz der Straße ist eine von Ezio Auditores genetischen Erinnerungen, die Desmond Miles mithilfe des Animus nacherlebt.

InhaltBearbeiten

Nachdem er den Edenapfel wieder in seinen Besitz gebracht hatte, geht Ezio zu Savonarolas Hinrichtung. Als das Volk ihn verbrennen wollte, entschied Ezio, dass so kein Mensch sterben solle. Darum erklimmt er den Scheiterhaufen und tötet Savonarola mit seiner Versteckten Klinge.

Savonarola: Du bist es, ich wusste, dass der Tag kommen wird. Bitte, sei gnädig.

Ezio: Geht nun, damit Euer Gott Euch richten kann. Requiescat in Pace.

Danach hält Ezio eine Rede an das Volk von Florenz. Dann endet die Mission und auch die 13. Sequenz.

RedeBearbeiten

Silenzio, Silenzio! Vor 22 Jahren stand ich, wo ich heute stehe und sah, wie meine Familie starb. Verraten, von denen, die ich Freunde nannte. Rache vernebelte meinen Verstand. Sie hätte mich verschlungen, wäre nicht die Weisheit ein paar Fremder gewesen, die mir halfen, meine Instinkte zu überwinden. Sie predigten keine Antworten, sondern lehrten mich, eigene zu finden.

Uns muss keiner sagen, was wir tun sollen! Nicht Savonarola, nicht die Medici. Wir können dem eigenen Weg folgen. Es gibt Leute, die uns diese Freiheit nehmen wollen. Und zu viele von euch geben sie freudig her.

Aber wir können wählen, was immer wir für wahr halten. Das macht uns zu Menschen. Und kein Buch, kein Lehrer zeigt euch die Antworten, den richtigen Weg! Geht euren eigenen Weg! Folgt nicht mir, oder sonst jemandem.     

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki