FANDOM



Giovanni Mocenigo (* um 1409; † 4. November 1485, beigesetzt in Zanipolo) war von 1478 bis 1485 der 72. Doge von Venedig. Unter seiner Regierung schloss Venedig nach dem verlustreichen Türkenkriegen am 24. Januar 1479 Frieden mit dem türkischen Sultan Mohammed II.

Leben Bearbeiten

Assassin’s Creed IIBearbeiten

Die Templer von Venedig versuchten, Giovanni Mocenigo auf ihre Seite zu ziehen. Doch der Doge zeigte sich als zu störrisch und die Überredungsarbeit von Carlo Grimaldi fruchtete nicht, weshalb Rodrigo Borgia entschied, dass Mocenigo sterben müsse, um den Weg für Marco Barbarigo zu bereiten. Auf Grimaldis Einwand, dass er den Dogen in die Reihen der Templer bringen könne, wenn ihm nur mehr Zeit gegeben werden würde, wird nicht eingegangen.


Carlo Grimaldi versuchte deshalb noch ein letztes Mal Mocenigo auf die Seite der Templer zu ziehen, doch der Doge zeigte sich nach wie vor uneinsichtig, weshalb ihn der Templer mit Cantarella vergiftete. Der Assassine Ezio Auditore versuchte noch, den Dogen zu retten, kam jedoch zu spät. Grimaldi floh vor dem Assassinen, doch dieser holte ihn ein und tötete ihn. Da Grimaldi es noch auf den Hof geschafft hatte, glaubten die Wachen dadurch, dass Ezio sowohl Grimaldi als auch Mocenigo getötet hatte.

Reale PersonBearbeiten

Der seit sechzehn Jahren dauernde Krieg mit den Türken endete zu Beginn seiner Regierungszeit zunächst mit einem Friedensschluss, bei dem Albanien und einige Gebiete in Griechenland für Venedig verloren gingen. Es folgten jedoch sofort neue kriegerische Auseinandersetzungen mit Florenz und mit Ferrara, in deren Verlauf Venedig vom Papst mit dem Kirchenbann belegt wurde. Der Friedensschluss von 1484 wurde trotz der Pest mit einem dreitägigen Fest gefeiert. In den folgenden kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen Papst und Sultan wahrte Venedig Neutralität.

Praktisch während seiner gesamten Regierungszeit flackerte immer wieder auf dem Gebiet Venedigs die Pest auf, was zu schwersten Verlusten unter der Bevölkerung führte.

Am Morgen des 14. September 1483 brach im Palazzo Ducale ein Brand aus, und der Doge musste für die nächste Zeit in dem benachbarten Palazzo Duado residieren. Die Renovierung des Dogenpalastes wurde erst neun Jahre später unter Agostino Barbarigo abgeschlossen.

Giovanni Mocenigo starb wie seine Frau an der Pest und wurde in aller Eile in Zanipolo begraben.

Trivia Bearbeiten

  • Wenn man Mocenigo plündert, erhält man die mickrige Summe von 3 Florin.

Quellen Bearbeiten

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel „Giovanni_Mocenigo“ aus der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 4. August 2010 (Permanentlink) und steht unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki