Fandom

Assassins Creed

Kristallschädel

2.704Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

250px-Phrenology.png

Bombastus und Giovanni studieren den Schädel.

Die Kristallschädel sind Edensplitter, erschaffen von der ersten Zivilisation. Sie waren über ganz Mittel- und Südamerika verteilt. Sie waren im Besitz von Azteken, den Mayas und den Inkas.

Im Jahr 1520, wurde einer dieser Kristallschädel von Giovanni Borgia gefunden. Er wurde von Hernán Cortées damit beauftragt einen Kristallschädel von einem Priester zu stehlen, der den Schädel für einen Opferritus benutzte.

Als Giovanni mit dem Kristallschädel nach Europa zurückkehrte beauftragte er Bombastus, diesen zu studieren. Nachdem sie den Schädel über Jahre hinweg studiert haben, warnte ein unbekannter chinesicher Mann, Giovanni indem er die Kraft des Schädels nutzte.

Einer der Schädel bildete das Zentrum des Observatoriums und konnte dazu genutzt werden, jeden Menschen auf der Welt zu finden. Er ermöglichte es dem Benutzer auch die Menschen zu belauschen und die Welt durch ihre Augen sehen zu können. Der Schädel ist mit einem quadratischem Einschub versehen, in den man Blutampullen stecken muss um die Person zu finden, der das Blut gehört.

Zusätzliches Wissen Bearbeiten

Der Kristallschädel hat in der realen Welt sehr viele Auftritte, da er echt existiert. So hat er Auftritte in der Prä-Astronautik und in einigen Filmen wie z.B. Indiana Jones 4.

Der Kristallschädel hat in der Prä-Astronautik eine Diskussion ausgelöst, da die präkolumbischen Völker noch nichts von Fräsmaschinen oder anderen Maschinen zur bearbeitung solcher Gegenstände wusste, halten die Wissenschaftler ihn für gefälscht, weil:

  1. er eine seltsame Kopfform aufweist
  2. er aus Quarz besteht, der damals den präkolumbischen Völkern nicht bekannt war
  3. der Schädel nicht wie vorgegeben formbar war, da es keine technischen Möglichkeiten dafür gab

Wissenschaftler geben zwar zu, dass das Kristall der Schädel uralt ist, aber erst im 20. Jahrhundert bearbeitet worden sind.

Prä-Astronautiker halten ihn allerdings für echt, da :

  1. die Kopfform einer "außerirdischen Lebensform" ähneln soll
  2. nur "außerirdische Technik" ihn so formen könnte
  3. er ein Geschenk von den "Außerirdischen" an die präkolumbischen Völker sein sollte


Wenn man den Hinterkopf beleuchtet, dann leuchten nicht nur beide Augen, sondern es sieht so aus, als ob ein drittes Auge auf der Stirn leuchtet.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki