FANDOM



Lebwohl, Francesco ist eine von Ezio Auditores genetischen Erinnerungen, die Desmond Miles mithilfe des Animus nacherlebt.

InhaltBearbeiten

Zuerst spricht Poliziano Ezio darauf an, dass Francesco den Palazzo della Signoria zu stürmen versucht. Ezio eilt dort hin und sieht, dass sich die Krieger Lorenzos mit den Wachen von den Pazzi kämpfen. Francesco hingegen ist auf dem Dach des Gefängnisses. Er befiehlt den Wachen, Ezio zu töten. Ezio erkimmt das Gefängnis und tötet dort alle Wachen, danach stellt er Francesco. Dieser ruft nach den (jetzt toten) Wachen, doch Ezio weißt darauf hin, dass niemand kommen wird. Francesco springt vom Dach in einen Heuhaufen und entkommt. Doch Ezio läuft hinterher und kann ihn dann stoppen und töten.

Ezio: Jetzt werdet ihr von Florenz für eure Taten gerichtet

Francesco: Es ist vorbei, alles vorbei

Ezio: Besser jetzt in diesem Leben zufrieden zu sein, als es erst im nächsten Leben anzustreben.

Dann sieht man Jacopo de' Pazzi wie er die Menschenmenge aufrührt. Doch Francescos Leichnam wird von Ezio vom Gefängnisdach geworfen und als Jacopo seinen toten Neffen erblickt flieht er aus Florenz.

Danach ist die Mission und die Sequenz abgeschlossen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki