Fandom

Assassins Creed

Lucrezia Borgia

2.718Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen
Nacharbeit Diese Seite muss inhaltlich oder in ihrem Erscheinungsbild überarbeitet werden. Nähere Informationen sind gegebenenfalls auf der Diskussionsseite zu finden.


Lucrezia Borgia war eine italienische Fürstin mit spanischer Abstammung. Sie war das dritte von vier Kindern des Papstes Alexander VI und seine unehelich geborene Tochter.

Leben

Hochzeiten

Erste Hochzeit

Zum ersten Mal wurde sie 1491 im Alter von elf Jahren mit einem spanischen Adligen namens Don Gasparo von Procida und Aversa per procurationem (in Stellvertretung) verheiratet. Aus machtpolitischen Gründen wurde diese Ehe jedoch bereits ein Jahr später für ungültig erklärt.

Zweite Hochzeit

Am 2. Februar 1493 fand Lucrezias zweite Hochzeit per procurationem mit Giovanni Sforza statt. Vier Jahre später erklärte ihr Vater die Ehe jedoch ebenfalls für ungültig wegen angeblicher Impotenz. Der von ihr geschiedene Gatte Giovanni Sforza behauptete damals, dass seine Ehe nur aufgelöst worden sei, damit ihr Vater und ihr Bruder Cesare Borgia ungestört Blutschande mit Lucrezia treiben könnten.

Dritte Hochzeit

Ihr dritter Ehemann, Alfonso von Aragon, war ein Neffe des Königs Federivo von Neapel aus dem Hause Trastámara und stellte so eine weitere Verbindung der Borgias zu Neapel und Spanien her, nachdem Lucrezias Bruder Jofré bereits vier Jahre zuvor 1494 Alfonsos Schwester Sancha von Aragon geheiratet hatte. Alexander VI. ernannte seine Tochter zur Herrscherin von Spoleto und Foligno und teilte dies am 8. August 1499 den Städten mit. Später ernannte er sie auch zur Herrscherin von Nepi, jedoch kehrte Lucrezia kurz darauf mit ihrem Ehemann nach Rom zurück und gebar am 1. November 1499 ihren Sohn Rodrigo, den späteren Herzog von Bisceglie. Da sich der Papst und sein Sohn Cesare Borgia jedoch inzwischen mit den Franzosen gegen Spanien und Neapel verbündet hatten, kam es zu schweren Konflikten mit dem neuen Schwiegersohn und Schwager, der letztendlich laut den Aussagen seines Mörders Michelotto auf Befehl des Papstes erwürgt wurde. Lucrezia zog sich daraufhin auf ihr Schloss in Nepi zurück, kam aber bald darauf wieder nach Rom.

Vierte Hochzeit

1501 bereitete Alexander VI. eine erneute Heirat mit Herzog Alfonso I. d’Este von Ferrara vor. Zunächst zeigte sich Alfonso I. wie auch sein Vater Ercole I. sehr abgeneigt. Sie hielten es für unter ihrem hohen Stand, mit den Borgias eheliche Verbindungen einzugehen. Alexander konnte die Este jedoch angesichts der Bedrohung durch Cesare Borgia in der Romagna erpressen sowie durch eine hohe Mitgift gewinnen, die er seiner Tochter mit in die Ehe geben wollte, durch günstige päpstliche Belehnungen und finanzielle Vergünstigungen für seinen Plan, Kardinalat für die Este usw. Die Hochzeit fand am 30. Dezember 1501 statt, am 6. Januar 1502 verließ Lucrezia mit großem Gefolge Rom und wurde bei ihrem Auszug von sämtlichen Kardinälen und Abgeordneten bis zur Porta del Popolo begleitet. Alfons wurde nach dem Tod seines Vaters 1505 der nächste Herzog von Ferrara, Modena und Reggio. Am Hof von Ferrara versammelte Lucrezia die berühmtesten Künstler, Schriftsteller und Gelehrten der Zeit wie Pietro Bembo, Ludovico Ariosto, Mario Equicola, Gian Giorgio Trissino und Filippo Strozzi um sich. Nach dem Tod Alexanders VI. 1503 und einer Reihe von Unglücksfällen in der Familie Este zog sie sich jedoch immer mehr zurück und widmete sich dem religiösen Leben. Im Jahre 1519 starb sie an der schwierigen Geburt ihres achten Kindes.

Assassin’s Creed II

Sie wird zum ersten Mal in Assassin’s Creed II von Shaun bei der Beschreibung von Rodrigo Borgia in der Datenbank erwähnt. Ihren ersten Auftritt im Spiel hat sie jedoch erst in Brotherhood, an der Seite ihres Bruders Cesare bei der Belagerung Monteriggionis, wo sie sich aber im Hintergrund hält.

Das nächste Mal sieht man sie, als sie Caterina Sforza in die Engelsburg bringen lässt. Dort demonstriert sie den Bürgern Roms, was mit Aufständischen geschieht. In der Engelsburg sieht man sie kurz mit Cesare, wo ihr Bruder ihr verspricht, sie zur Königin von Italien zu machen. Dennoch ist sie eifersüchtig, da Cesare gefallen an Caterina gezeigt hat. Deshalb besucht sie die Contessa in ihrer Zelle und verprügelt sie mit einem Schürhaken und lässt sich von der Wache die Schlüssel geben. Dies zwingt Ezio dazu, sie zu finden, da sie den einzigen Schlüssel hat.  Er konfrontiert sie und ihren Geliebten Pietro im Innenhof der Engelsburg und zerrt Lucrezia zum Kerker der Burg. Dort sperrt er sie ein und Caterina schlägt sie bewusstlos.

Erst am Ende der achten Sequenz kommt Lucrezia abermals vor. Sie erkundigt sich bei einer Wache, ob ihre Bestellung Cantarella bereits angekommen ist. Die Wache sagte daraufhin, dass der Papst die Lieferung unterschlagen hat. Da sie auch erfährt, dass Cesare aus Urbino zurückgekehrt ist, schlussfolgert sie, dass ihr Vater ihren Bruder vergiften möchte. Durch ihre Warnung kann ihr Bruder sich noch retten, tötet daraufhin aber aus Zorn seinen Vater und zwingt Lucrezia ihm den Aufenthaltsort des Edenapfels zu verraten. Aus Angst verrät sie ihrem Bruder das Versteck, als Ezio dazukommt verrät sie ihm freiwillig den Aufenthaltsort und bittet ihn, Cesare aufzuhalten.

Zum letzten Mal sieht man sie im DLC Da Vincis Verschwinden ein Auftritt in der Mission Der Eine, der Entkam. Lucrezia war im Besitz eines der Bilder von Leonardo, das Ezio benötigte. Der Assassine bittet Lucrezia höflich um das Bild, da sie ihn aber verführen möchte, fesselt er sie an einen Vorhang und flieht.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki