Fandom

Assassins Creed

Masyaf

2.731Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Masyaf war während des Mittelalters sowohl die Ordensburg der Assassinen als auch das davor befindliche kleine Dorf in Syrien. Die Assassinen hatten Masyaf aufgrund der Lage und Abgelegenheit auf den Felsen errichtet. Zur Burg Gab es nur einen schmalen Aufgang, der es großen Heeren unmöglich machte die Burg effektiv, auf großer Breite anzugreifen. Im Innenhof befand sich der Übrungsring in dem die Novizen für den Kampf trainierten. In der Burg selbst befand sich die Bibliothek sowie das Büro des Großmeisters. Auf der abgewandten, geschützten Seite der Burg befand sich ein Garten mit mehreren Terassen, der "Paradies" genannt wurde. Sie nutzten die Burg und das kleine Dorf um dort zu leben, ihre Assassinen auszubilden und ihre Attentate zu planen. Da es Assassinen waren, war es sehr schwer das Dorf einzunehmen. Bei Angriffen zogen sich die Dorfbewohner Masyafs, das nur durch einen Palisadenwall gesichtert war, zum Schutz in den Innenhof der Burg zurück. Robert de Sable versuchte es trotzdem, um sich den Templerschatz zurück zu holen, welchen die Assassinen ihm zuvor gestohlen hatten, wurde jedoch durch Altair gestoppt.

Auch andere umliegende Dörfer wurden von den Assassinen beschützt, im Gegenzug versorgten die Dörfer die Assassinen mit Nahrung und anderen notwendigen Materialien.

Als Altair selbst Großmeister der Assassinen wurde, befehligte er sie selbst von Masyaf aus. Er erkannte aber später das dies auch erhebliche Nachteile mit sich führt.

"Er (Altaïr) erkannte als erster den Unsinn so einer Burg. Sie wurde zum Symbol für Arroganz und Wegweiser für all unsere Feinde."
Ezio zu Sofia als er Masyaf zum zweiten Mal besuchte.

Er ließ im Kellergewölbe der Burg eine Bibliothek einrichten, in denen er sowohl Schriften anderer Gelehrter, als auch seine eigenen aufbewahrte. Geschützt wurde diese durch eine Tür die aus einem unzerstörbaren Material bestand, dessen Herstellung Altair aus dem Edensplitter kannte. Verschlossen wurde die Tür mit 5 Schlüsselscheiben, die an den richtigen Stellen eingesetzt und ausgerichtet werden mussten.

Zum Ende seines Lebens vermachte Altair den Inhalt seiner Bibliothek den Polòs, seinem Sohn und der großen Bibliothek von Alexandria.

Nach dem die Polò-Brüder ausreichend ausgebildet waren und die Mongolen sich der Burg näherten, gab Altair diese auf. Die Assassinen sollten sich unter das Volk mischen um fortan nicht mehr über ihm sondern mit ihm zu leben.

Darim schloss seinen Vater mit dem Edensplitter in der leeren Bibliothek ein, um diesen dem Zugriff der Mongolen zu entziehen, geschützt durch die undurchdringbare Tür. Die Schlüssel wurden den Polò-Brüdern gegeben.

Der Rückzug der Assassinen wurde von einigen Templern als deren Vernichtung betrachtet. Nur wenige weisere Templer erkannten, dass die Assassinen, ähnlich wie sie selbst, sich aus dem öffentlichen Blickfeld zurückzogen.

Mittelalter Bearbeiten

Angriff der Templer Bearbeiten

Man kommt als erstes nach Masyaf, als Altaïr aus Salomons Tempel flüchtet, um Al Mualim, dem Anführer der Assassinen, von seinem Versagen zu berichten. Später, als Malik mit dem Templerschatz zurückkehrt, wird die Burg von Robert de Sable und seinen Templern belagert. Altaïr jedoch schafft es, die Templer zu vertreiben.

Attentats Ziele Bearbeiten

In Assassin's Creed bekommt man an diesem Ort seine Aufträge von Al Mualim. So muss man nach Akkon, Jerusalem und Damaskus und neun Templer töten die laut Al Mualim gefährlich sind. Dort erhält man auch neue Waffen und bekommt neue Synchronisationspunkte. Nachdem sich aber herausstellt, dass dieser eigentlich bloß die Weltherrschaft beabsichtigt, tötet Altaïr seinen alten Meister und wird der neue Anführer der Assassinen.

Renaissance Bearbeiten

In Assassin's Creed: Revelations kehrt Ezio Auditore nach Masyaf zurück um mehr über Altair heraus zu finden. Dort muss er feststellen, dass Masyaf mittlerweile von den Templern bewohnt wurde. Die Bibliothek Altairs war verschlossen und die Templer schafften es, trotz aller Anstrengungen, nicht der Tür auch nur einen Kratzer zuzufügen.

Bei seinem zweiten Besuch trug Ezio die Schlüssel bei sich und konnte sich Zutritt verschaffen. Doch obwohl es sich einst um eine Bibliothek handelte, war diese nun nur noch ein Grab für Altair. Es befand sich dort weder ein Schatz, eine mächtige Waffe noch unschätzbares Wissen, das den Templern hätte helfen können.

Galerie Bearbeiten

TrivaBearbeiten

  • In der Realität hatten die Assassinen auch in Masyaf ihre Festung.


Die Hauptschauplätze in Assassin’s Creed: Revelations
Konstantinopel | Kappadokien | Masyaf

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki