Fandom

Assassins Creed

Medici

2.719Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Die Familie Medici (italienische Aussprache: [ˈmɛːditʃi]; vollständig: de’ Medici) war im Florenz des 15. und 16. Jahrhunderts einer der einflussreichsten Faktoren im Kampf um Macht, Reichtum und Ansehen. Durch geschicktes Taktieren und ein unbarmherziges Ränkespiel stieg sie von einer unbedeutenden Familie zu einer der einflussreichsten italienischen Dynastien ihrer Zeit auf. Sitz der Medici ist der Palazzo Medici in Florenz.

Wappen Bearbeiten

Die Medici führten einen Rossstirnschild, eine besondere Schildform, die nur in der italienischen Heraldik auftritt. Blasonierung: In Gold sechs schwebende Pillen (Kugeln), 1:2:2:1 gestellt, die oberste bla
Medicis-150x150.png

Medici- Wappen

u mit drei goldenen Lilien belegt, die anderen rot. Die Lilien des französischen Königswappens wurden 1465 von Ludwig XI. als Gnadenzeichen verliehen, bis dahin waren die Pillen einheitlich rot.
170px-C o a Papas Medicis.svg.png

Medici Wappen im Papstwappen integriert








Kunst, Architektur und Wissenschaft Bearbeiten

Die größten Leistungen mit Hilfe des Geldes der Medici wurden in Kunst und Architektur vollbracht. Giovanni di Bicci förderte Masaccio und beauftragte Filippo Brunelleschi 1419 mit der Wiederherstellung der Basilica di San Lorenzo di Firenze, die zur Grablege der Medici wurde. Die Künstler, die Cosimo de’ Medici um sich hatte, waren Donatello und Filippo Lippi. Ihr wichtigster Beitrag war jedoch die Förderung Michelangelos, der für eine Reihe von Familienmitgliedern arbeitete, beginnend mit Lorenzo I. de’ Medici, mit dem er den Mittagstisch teilte. Zu seiner Zeit wurden in Florenz so bedeutende Künstler und Gelehrte gefördert wie Angelo Poliziano, Christoforo Landino, Giovanni Pico della Mirandola, Francesco Granacci, Sandro Botticelli, Marsilio Ficino und Leonardo da Vinci. Über die reine Beauftragung von Künstlern hinaus waren die Medici auch erfolgreiche Sammler, deren Erwerbungen heute den Kern der Uffizien, des Kunstmuseums der Stadt Florenz bilden.

In der Architektur gehen einige bedeutende Bauwerke in Florenz auf die Medici zurück, neben der Basilica di San Lorenzo

  • die Abschlussarbeiten am Dom Santa Maria del Fiore, der größten Kirche ihrer Zeit, mit denen Cosimo de’ Medici Brunelleschi beauftragte und die 1436 abgeschlossen werden konnten,
  • der Palazzo Medici-Riccardi, begonnen 1444, erbaut von Michelozzo,
  • der Palazzo Pitti, den Eleonora de Toledo, Cosimos Ehefrau, 1550 von Buonaccorso Pitti erwarb,
  • die Uffizien, die Giorgio Vasari im Auftrag von Cosimo I. 1560 errichtete,
  • die 1563 als Accademia e Compagnia dell’Arte del Disegno gegründete heutige Accademia delle Arti del Disegno (die jetzt das Original von Michelangelos „David“ bewahrt),
  • der Boboli-Garten hinter dem Palazzo Pitti,
  • der Belvedere,
  • die Biblioteca Medicea Laurenziana.
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel „Medici“ aus der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 11. Dezember 2010 (Permanentlink) und steht unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.


Bekannte FamilienmitgliederBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki