FANDOM



Odai Dunqas ist ein Charakter aus Assassin's Creed: Revelations.

AllgemeinesBearbeiten

Als Cousin des ersten Sultans von Sannar, mit welchem er sich jedoch zerstritten hatte, hegte Odai Duqas eine tiefe Abscheu gegen Monarchen, die sich auf ein göttliches Mandat beriefen.

Nachdem er von seiner Familie im Jahr 1505 aus Ostafrika vertrieben worden war, reiste er gen Norden nach Alexandria, wo er bald die weltlich orientierte Templerideologie kennen und schätzen lernte. Als selbsternnanter "Hüter der Wahrheit" trat er dem Templerorden bei, um diese Weltanschauung Realität werden zu lassen.

Assassin's Creed: Revelations Bearbeiten

Im Storymodus von Assassin's Creed: Revelations erscheint Dunqas das erste mal bei der Meisterassassinen Mission. wenn man einen Rekruten zum Rang Assassinen (Rang 10) ausgebildet hat.

Der Rekrut gibt Ezio die Nachricht, dass ein reicher Mann die Händler mit sehr viel Geld bestach.

Sie machten sich auf den Weg zum Marktplatz wo sie Odai sehen der dem Händler eine Truhe voll Geld gab. Als er verschwand sprachen sie mit dem Händler und Ezio nam das Geld an sich. Der Händler sagte ihnen, dass das Geld von einem reichen Mann namens Theodoros Kommenos käme, so beschloß Ezio ihn einen Besuch abzustatten um ihn zur Rede zu stellen.

Im 2. Teil muss der Rekrut Rang 15 erreicht haben. Ezio und der Rekrut fingen Theodoros wieder ab und erklärten ihm, dass Odai die Öffentlichkeit bestach, damit sie den Assassinen nichts über ihre Pläne verrieten. Ezio sagte ihm, dass Odai ihn mit dem Geld betrüge und das er selbst einer der Reichsten wäre, sodass Theodoros sich entschloß, sie zu Odai zu bringen, da er sich mit ihm treffen würde. Dort angekommen, entscheidet sich Theodoros jedoch um und verrät Dunqas, dass er von den Assassinen verfolgt worden sei, da Theodoros Dunqas verraten wollte tötete er ihn. Dunqas Odai lief weg, doch am Ende konnte der Rekrut ihn noch erwischen und töten.

Letzte Worte Bearbeiten

Dunqas: Geld, Macht, Ehrgeiz... Solche Dinge sah ich in meiner kurzen Zeit auf Erden, und gab mich ihnen hin. Den Wundern der Menschheit. Ihr mögt glauben, ihr habt mein Leben beendet, doch in Wahrheit habt ihr es vervollständigt. In diesem uralten Kampf zu sterben, gereicht einem König zur Ehre.

Rekrut: Verlasst die Welt in Frieden.

Quellen Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki