FANDOM



Paganino ist ein Charakter aus Assassin's Creed: Brotherhood.

AllgemeinesBearbeiten

Er hat einst Antonio in Venedig gedient. Man kann ihn leicht an seiner Augenklappe erkennen, die er am rechten Auge trägt.

Assassin's Creed: BrotherhoodBearbeiten

Ezio sieht ihn das erste Mal in der Villa in Monteriggioni, als Ezio verwundet mit Claudia in den Altarraum flüchtet. Es gibt einen kurzen Dialog zwischen den beiden:

Paganino: "Ser Ezio, wir dachten ihr seid tot!"

Ezio: "Noch nicht."

Paganino: "Wohin führt dieser Weg?"

Ezio: "Nach Norden."

Paganino: "Bin überrascht dass es ihn gibt."

Nach dem Ezio die Druckplatte aktiviert, schlüpft der Dieb durch den restlichen Zwischenraum:

Paganino: "Lasst mich durch, ich muss den Truppen helfen!"

Das zweite und letzte Mal sieht Ezio ihn in Rom. Er spricht ihn an, doch er flieht. Nach einer Verfolgungsjagd in der Ezio Paganino zu fassen bekommt, bemerkt Ezio, dass Paganino der Verräter ist, und nicht Macciavelli.
640px-Intervention 4
Ebenfalls hatte er das Chiffrierblatt, des weiteres stellt Ezio fest, dass er hinter dem Angriff auf die Villa steckt.

Der Verräter begeht Selbstmord, indem er sich Ezio's Versteckte Klinge in den Hals rammt.

Nun zweifelt Ezio nicht mehr an Machiavellis Loyalität und muss La Volpe hindern Machiavelli zu töten.

Letzte Worte Bearbeiten

​​Ezio: "Warum floht ihr."

Paganino: "Ich..."

Ezio: "Ihr seid der Verräter nicht Machiavelli."

Paganino: "Lang leben die Borgia."

Daraufhin begeht er Selbstmord.

Trivia Bearbeiten

Quellen Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki