FANDOM


Paul Bellamy war der Leiter des Ausbildungslagers der Assassinen nahe Philadelphia und einer der ersten Assassinen, die mit Daniel Cross in Kontakt kamen.

AllgemeinesBearbeiten

Als Leiter hatte er auch die Aufsicht über viele Assassinen, die in der Nähe stationiert waren, darunter auch Hannah Mueller. Außerhalb seiner administrativen Aufgaben war Paul ein fähiger Kämpfer und trug eine Versteckte Klinge. Paul stand Daniel seit ihrer ersten Begegnung im Trainingslager skeptisch gegenüber. Bei einer Befragungsrunde wurde Daniel von einer seiner Halluzinationen heimgesucht, die ihn gewalttätig machten und er griff umstehende Rekruten an. Paul überwältigte ihn und entfernte ihn von den anderen. Sein Interesse an Daniels Zustand wurde stärker. Er führte Daniels Halluzinationen auf die Erinnerungen seiner Vorfahren zurück und war überzeugt, dass Daniel fähig war, die Geschichte der Assassinen zu ergründen.

Obwohl er nie das gleiche Vertrauen in Daniel hatte wie Hannah, war Paul doch ernsthaft bemüht, ihn in die richtigen Bahnen zu lenken. Doch Daniels Verrat erschütterte die gesamte Bruderschaft. Nach dem Tod des Mentors befahl Paul augenblicklich die Evakuierung des Ausbildungslagers von Philadelphia. Während der "Großen Säuberung " wurde Paul geschnappt und in der Abstergo Filiale in Rom an einen Animus angeschlossen und in ein Koma versetzt.

QuellenBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki