FANDOM



Rebecca Crane ist eine Assassinin und Schöpferin des Animus 2.0 - den sie liebevoll als "Baby" bezeichnet. Zusammen mit Shaun Hastings hilft sie anderen Assassinen mittels taktischer Unterstützung.

Zusammen mit Lucy Stillman, Shaun Hastings und später auch William Miles, ist sie dafür zuständig Desmond Miles mit Hilfe des Sicker-Effekts auszubilden und den Edensplitter von Ezio Auditore zu finden.[1]

Biographie

Frühes Leben

Rebecca war eine der wenigen Assassinen, die nicht in den Assassinenorden hinein geboren waren, sondern rekrutiert wurden. Vor ihrem Eintritt in den Orden, praktizierte Rebecca Extremsportarten wie Snowboarden und Fallschirmspringen. Als sie sich jedoch verletzte und sich dabei das Bein brach, begann sie sich, während ihrer Genesung, für Technik zu interessieren und stellte bald fest, dass Codieren genauso spannend sein konnte wie ihre früheren Hobbies. [2]

Rebecca war mit einem Elektronik-Ingenieur zusammen, als die Assassinen sie zum ersten Mal kontaktierten. Später musste sie ihn aus einem unbekannten Grund töten. [1]

Einige Zeit nach ihrem Beitritt in den Assassinen Orden, war Rebecca verantwortlich für die Rekrutierung von Shaun Hastings. Rebecca wurde auf ihn aufmerksam, als er anfing immer detaillierter über Abstergos Machenschaften zu schreiben, und versuchte ihm verständlich zu machen, dass er sich mit den falschen Leuten angelegt hatte. Shaun glaubte ihr jedoch nicht und wurde kurze Zeit später von Abstergo entdeckt und entführt. Rebecca rettete ihn und brachte ihn zum Orden. [2]

Rebecca war Clay Kaczmareks (Subjekt 16) Teamkollegin und bildete ihn zusammen mit William Miles aus, später wurde sie seine Partnerin, bis er den Auftrag bekam, sich in Abstergo Industries zu infiltrieren. [3]

Rebecca war auch eine alte Freundin von Lucy Stillman, obwohl die beiden Assassinen sich jedoch für sieben Jahre nach 2005 nicht gesehen hatten, weil Lucy anfing, Undercover bei Abstergo zu arbeiten. Erst im Jahr 2012 trafen sie sich nach Lucys und Desmonds Flucht aus Abstergo wieder. [1]

Zu einer unbestimmten Zeit benutzte sie auch einmal den Animus, bezeichnete die Erinnerungen ihres preußischen Vorfahren allerdings als „lahm“ und „ätzend“, da sie als Soldat stundenlang nur Kanonen abfeuern musste. [2]

Lagerhaus

Im Lagerhaus war Rebecca dafür zuständig den Animus 2.0 zu überwachen und eine reibungslose Interaktion zwischen der Maschine und Desmond zu gewährleisten. Einige Male hinterließ sie kleinere Notizen in den Datenbank-Einträgen von Shaun.

Als Lucy ihr den Gedächtniskern des Animus aus Abstergo mitbrachte, freute sie sich sehr darüber und konnte so erfolgreich Ezio Auditores Erinnerungen auf den Animus 2.0 übertragen, unbeabsichtigt wurden dabei auch die verschlüsselten Dateien von Subjekt 16 übertragen.

Rebecca abp2.png

Rebeccas Arbeitsplatz und ihr "Baby".

Während den wenigen Zeitintervalen, in denen Desmond den Animus für eine Pause verlies, sprach Rebecca mit ihm über den Orden und lobte seine Fortschritte mit dem Animus und meinte einmal anerkennend zu ihm, dass er ein Naturtalent sei, was die Benutzung des Animus anginge.

Kurz nachdem die Assassinen die Warnung von Minerva erhielten, fand Abstergo das Versteck. Rebecca half Shaun die Animus Ausrüstung zu verstauen, während Desmond und Lucy versuchten, die Abstergo Wachen abzuwehren. Als sie in einem Van entkamen, richtete Rebecca den Animus neu ein, sodass Desmond ihn wieder betreten konnte und so die Zeit bis zum neuen Versteck überbrückte. [1]

Ein neues Versteck

Nachdem das Team feststellen musste, das die Templer die italienischen Grenzen bewachten, beschlossen sie
Rebecca abpb.png

Rebecca und Desmond an ihrem neuen Arbeitsbereich.

ein anderes Versteck aufzusuchen und nach Monteriggioni zu fahren, weil sie wussten, dass die Wände des Altarraum keine Wellen jeglicher Art durchließen. Rebecca war wieder für den Animus verantwortlich.

Um Strom zu der unterirdischen Kammer zu leiten, gab Rebecca Desmond mehrere Geräte ihrer eigenen Herstellung, mit deren Hilfe man den Strom aus Stromkästen ableiten konnte. Desmond suchte daraufhin mehrere Stromkästen und verschaffte ihnen so eine Menge Energie.

Während des Aufenthalts in der Villa, verschickte Rebecca regelmäßig E-Mails an ihre Teamkollegen, die meist nur Kleinigkeiten enthielten, wie zum Beispiel ihren verschwundenen MP3-Player und die Tatsache, dass Shaun Lucys Joghurt gestohlen hatte. Außerdem informierte sie Lucy, besorgt darüber, dass Desmond oft im Schlaf schrie und der Sickereffekt immer stärker wurde. Sie gestand auch, dass sie ihre Familie und ihren Hund vermisste. [2]

Kolosseum Gruft

Nachdem Desmond erfuhr, dass Ezio den Edenapfel in die Nähe des Kolosseums gebracht hatte, wussten sie nicht, wie sie ohne das zugehörige Passwort in die Gruft kommen sollten, auch wenn Rebecca erkennen konnte, dass die Tür einen verbal auslösbaren Mechanismus besaß, was bedeutete, dass sie das Passwort aussprechen mussten.

Rebecca SMiA.png

In der Santa Maria in Aracoeli: Der Fahrstuhl in den Tempel.

Zusammen mit Shaun und Lucy erreichte sie mit dem Van die Santa Maria in Aracoeli, weil sie nicht über die gleichen Freerunning Fähigkeiten wie Desmond verfügten. Während Juno zu Desmond sprach konnte sie wie Lucy und Shaun weder sehen noch hören. Nachdem Desmond gezwungen wurde Lucy zu erstechen, erwachten Rebecca und Shaun unversehrt aus ihrer Starre.[4]

Überwachung Desmonds

Nach Lucys Tod und der Ankunft von William Miles, überwachte Rebecca den im Koma liegenden Desmond, der nach dem Vorfall wieder in den Animus gelegt worden war. Nachdem Desmond Ezios Abenteuer in Konstantinopel erlebt hatte, erlangte Desmond sein Bewusstsein wieder. Als er erwachte, waren die anderen Assassinen grade aus New York City wieder nach Europa zurückgekehrt, um den Apfel zu holen. Rebecca war die erste die bemerkte, dass Desmond wieder zu sich kam. [4]

Nach Desmond's Tod

Nach den Vorfällen im Tempel, wobei Desmond ums Leben kam, arbeitet Rebecca undercover bei Abstergo Entertainment als Kurierin, um Informationen über die wirklichen Pläne von Abstergo zu sammeln.

In AC:Rouge wurde ein Virus in die Systeme von Abstergo geleitet, wodurch Unordnung aufkam. Man ging davon aus, dass Rebecca und Shaun dafür verantwortlich sind. Außerdem wurde bekannt gegeben, dass Sie und Shaun für ihre Dienste im Assassinenorden befördert wurden.

Eigenschaften und Persönlichkeit

Rebecca ist eine energische und etwas unreife junge Frau. Obwohl sie Shaun schon mehrmals das Leben
Lucy Rebecca.png

Rebecca und Lucy umarmen sich.

gerettet hat, verspottet Shaun sie immer wieder, doch sie lässt sich damit nur sehr selten provozieren. Während die Assassinen über das Fegefeuer der Eitelkeiten sprach und Rebecca eine Verbindung zu einem Film, den sie einmal gesehen hatte, zog, meinte Shaun gereizt zu ihr, sie solle still sein, weil „die Erwachsenen reden.“[1]

Rebecca ist ziemlich tolerant und optimistisch, was einen Kontrast zu Shauns zynischen und frechen Charakter zieht. Als Gegenpol zu ihrem Kollegen war sie von Anfang an freundlich und gesprächig und zeigte auch Verständnis für Desmonds Lage und schien oft besorgt um ihn zu sein.

Sie ist sehr stolz auf ihre Arbeit und lobte ihre Neugestaltung des Animus´, weil er weitaus kreativer und besser war als alle von Abstergo. Sie erklärte Desmond, sie könne alles „besser“ und „schneller“ als die Templer, „trotz ihrer Ressourcen“. [1]

Etymologie

Der Name "Rebecca" wird aus dem arabischen Namen „Riwa“ bzw. „Rifka“ abgeleitet, er hat einige Bedeutungen, "die Verbindung Schaffende" könnte eine Andeutung für ihren Einsatz beim Animus sein, da sie mit ihm eine Verbindung in die Vergangenheit schafft.

Trivia

  • Wenn Rebecca in den Datenbank-Einträgen kleine Informationen ergänzt, unterschreibt sie mit dem Namen REBECCAC84. Dieser Benutzername beinhaltet ihren Vornamen und den Anfangsbuchstaben ihres Nachnamens, sowie ihr Geburtsdatum. [1]
  • Ihre E-Mail-Passwort ist Snowmass84, wahrscheinlich um ihr früheres Hobby zu reflektieren. [2]
  • Rebecca sollte ursprünglich kürzere Haare in Assassin's Creed: Brotherhood haben, für das fertige Spiel wurde das neue Design aber wieder verworfen.[2]
  • In Assassin‘s Creed: Brotherhood, wird von Shaun angedeutet, dass Rebecca eine rücksichtslose Fahrerin sei, als sie anbietet den Van zum Kolosseum zu fahren, denn er sagt: "Ha! Ja, netter Versuch. Ich kenn‘ dein Auto." [2]
  • Es wird angedeutet, dass Rebecca  eine  Vegetarierin ist, weil sie Desmond als „Fleischfresser“ bezeichnet, als er einen Burger isst.[2]

Referenzen

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 1,6 Assassin's Creed II
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 2,4 2,5 2,6 2,7 Assassin's Creed: Brotherhood
  3. Das verlorene Archiv
  4. 4,0 4,1 Assassin's Creed: Revelations

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki