Fandom

Assassins Creed

Robert de Sablé

Weitergeleitet von Robert de Sable

2.731Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion6 Teilen


Robert de Sablé war bis zum Jahre 1191 der Großmeister der Templer. Er war ein geübter Kämpfer, wodurch er den Part des wohl größten Widersachers einnimmt. 

Geschichte Bearbeiten

WerdegangBearbeiten

Robert de Sablé wurde in eine machtvolle Familie geboren und wurde von Geburt an zu einem Adeligen erzogen. Als Erwachsener wurde er Lord und Herrscher von Briollay, Frankreich. Die Umstände, die dazu führten, sind jedoch nicht bekannt. Daraufhin wurde er Mitglied der Templer und war bis 1191 ihr Großmeister. Desweiteren war Robert bis zu seinem Tod 1191 der persönliche Adjutant von Richard Löwenherz, dem König von England und Anführer der Kreuzfahrerarmee. In dieser Position fiel es dem Templermeister leicht den englischen König zu einem Bündnis mit den Sarazenen zu überreden, um die Assassinen zu vernichten.

Hinter den Kulissen jedoch vermochte Robert de Sablé alles zu unternehmen, um den Krieg im Heiligen Land zu beenden. So instrumentalisierte er beispielsweise den Anführer der Johanniter, Garnier von Nablus und den Ritter Sibrand gegen ihren König zu intrigieren.

Salomons Tempel Bearbeiten

Altair-robert-de-sable.jpg

Robert De Sable im Kampf mit Altaïr

Altaïr begegnet Robert in Salomons Tempel, als dieser den Edensplitter bei sich trägt und Altaïr einen Kampf heraufbeschwört. Während diesem befördert Robert ihn durch ein Tor, welches hinter ihm einstürzt. Malik und sein Bruder Kadar, die Altaïrs Begleiter waren, wurden von Robert und den ihn begleitenden Templern verletzt, wobei Malik einen Arm einbüßen musste und Kadar überwältigt und gefangen genommen wurde. Jedoch schaffte es Malik, zu fliehen und ihnen den Edensplitter abzujagen.

Die Belagerung der Assassinenfestung Bearbeiten

Robert De Sable.jpg

Robert De Sable beim Angriff auf die Festung Al Mualims

Die Belagerung der Festung der Assassinen wurde unter dem Vorwand, den Edensplitter für sich beanspruchen zu können, von Robert de Sablé angeführt. Er tauchte mit mehreren hundert Templern vor der Burg auf und sprach mit Al Mualim. Er ließ den Gefangenen Kadar, vor den Augen der Assassinen, durch einen Schwertstich ins Herz töten. Vereitelt wurde sein Vorhaben von Altaïr, der von zwei weiteren Assassinen damit beauftragt wurde, eine vorbereitete Falle auszulösen, die Baumstämme auf die Templer herabfielen ließ und viele von ihnen tötete.

Tod Bearbeiten

Robert de Sablé flüchtete aus Jerusalem, nachdem bereits zwei Personen in dieser Stadt von Assassinen umgebracht wurden und ging nach Arsuf, wo er sich mit König Richard zusammentat. Allerdings nicht um gegen Salah Al'Din zu kämpfen, sondern um einen Frieden mit Ihm auszuhandeln, um beide gegen ihren wahren Feind, die Assassinen, miteinander zu verbünden. Jedoch kämpfte sich Altaïr trotz aller Schwierigkeit zum Hauptquartier Richards durch und versuchte ihm, den bösen Plan von Robert zu erläutern - Er wollte sämtliche Assassinen ausrotten und er benutzte brutale Wege, um das zu erreichen, seitdem der Edensplitter an die Assassinen ging. König Richard wusste nicht, wem er vertrauen sollte, sodass er Gott entscheiden ließ: Altaïr und Robert sollten in einem Kampf um Leben und Tod gegeneinander antreten. Schließlich zeigte Altaïr, dass Gott auf der Seite der Assassinen stehen würde, indem er Robert den Todesstoß versetzte.

Mit seinen letzten Atemzügen erklärte de Sable ihm seine Taten.

Seine letzten Worte Bearbeiten

Altaïr: Es ist vollbracht. Eure Pläne, sowie auch ihr selbst, werden begraben!

Robert (kalt lachend): Du weißt nichts von den Plänen. Du bist nichts außer einer Puppe: er betrog dich, so wie er auch mich betrogen hat.

Altaïr: Drückt Euch klar aus, oder gar nicht.

Robert: Neun Männer solltest du töten, ja? Die neun, die das Geheimnis des Schatzes kannten.

Altaïr: Und weiter?

Robert: Es waren nicht neun, die den Schatz fanden, Assassine. Nicht neun, zehn!

Altaïr: Ein zehnter? Niemand darf das Geheimnis kennen und leben, gebt mir den Namen!

Robert: Oh, du kennst ihn gut und ich bezweifle stark, dass du sein Leben so leicht nehmen wirst, wie du meines genommen hast.

Altaïr: Wer?

Robert: Es ist dein Meister, Al Mualim!

Altaïr: Aber er ist kein Templer.

Robert: Hast du dich nie gefragt, woher er so viel weiß? Wie viele wir waren, wo wir sind, wonach wir streben?

Altaïr: Er ist der Meister!

Robert: Oui, Meister der Lügen. Du und ich sind nur zwei weitere Bauern in seinem Meisterspiel. Und nun, da ich tot bin, bleibst nur du. Denkst du wirklich, er wird dich leben lassen, nachdem du so viel weißt?

Altaïr: Mich interessiert der Schatz nicht.

Robert: Ah, aber ihn schon. Der einzige Unterschied zwischen ihm und mir ist, dass er ihn nicht teilen will.

Altaïr: Nein!

Robert: Ironisch oder? Dass ich, dein größter Feind, dich vor Schaden bewahrte. Und nun nimmst du mein Leben und beendest damit zugleich das deine!


Trivia Bearbeiten

- de Sablé ist der Förderer von Maria Thorpe, Altairs späterer Ehefrau

- Obwohl er Marias Talente kannte, zögerte er nicht, sie in Jerusalem auf der Beisetzung zu opfern

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki