Fandom

Assassins Creed

Seeschlachten

2.704Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Dieser Artikel ist ein Stub. Du kannst dem Assassin's Creed Wiki helfen, indem du ihn erweiterst.
Seeschlachten sind neue und wichtige Elemente in Assassin's Creed III und Assassin's Creed IV: Black Flag.  

Assassin's Creed IIIBearbeiten

In Assassin's Creed III ist es möglich als Kapitän des Schiffes Aquila in hohe See zu stechen, um maritime Missionen zu bewältigen. In einigen Missionen kann man die gegnerischen Schiffe entern. Man kann die Aquila zu diesem Zweck auch aufrüsten. Dazu muss man zum Buch neben Robert Faulkner in der Davenport Siedlung gehen und interagieren. Die maritimen Missionen sind eingeteilt:

  • Maritime Missionen (Templer): Hier schützt man Schiffe vor den Templern und übt Attentate auf sie aus. Diese Missionen gehören zu den Hauptmissionen der maritimen Missionen da hier Dialoge geführt werden und die Missionen länger und abwechslungsreicher gestaltet sind. Zusätzlich muss man die Aquila vollständig aufrüsten.
  • Freibeuter Aufträge: Diese Art von Mission zählt eher zu den Nebenmissionen. Diese Missionen sind sehr kurz und man muss hauptsächlich Schiffe versenken.
  • Maritime Orte (Klunker-Mission): In diesen Missionen ist man auf der Suche nach Käptain Kidds Schatz. In diesen Missionen benutzt man sein Schiff gar nicht und man ist unerkundbaren Gebieten. Es gibt fünf Missionen. Jede Mission ist anders gestaltet, z.B. muss man gegen Soldaten /Wölfe kämpfen, Parkours absolvieren oder Rätsel lösen. Schätze kann man auch plündern.                                                                                     

Assassin's Creed IV: Black FlagBearbeiten

In Assassin's Creed IV: Black Flag sind Seeschlachten eines der wichtigsten Spielelemente. Diesmal ist Edward Kenway der Kapitän und das Schiff ist die Jackdaw. Nun kann man auch frei mit dem Schiff durch die Welt fahren, nicht länger nur durch Missionen. Diese kann man nämlich einfach annehmen, dann auf sein Schiff gehen, sich ans Ruder stellen und Segel setzen. Im offenem Konflikt mit anderen Schiffen kann man allerdings weder sein Ruder verlassen, noch Schnellreisen unternehmen.

Waffen Bearbeiten

  • Kanonen: Das Zielen mit den Kanonen wurde im Vergleich zu Assassin's Creed 3 verbessert, da man nun die Abschusshöhe und somit auch die Distanz bestimmen kann.
  • Drehbassen: Mit den Drehbassen kann man nur noch schießen, wenn man ein Schiff davor andersweitig beschädigt hat.
  • Feuerfässer: In Assassin's Creed IV: Black Flag gibt es Feuerfässer, die man abwerfen kann und die explodieren, wenn auf sie mit Drehbassen geschossen wird oder, wenn sie auf ein Schiff aufschlagen, bzw. wenn ein Schiff in sie hinein fährt.
  • Schwere Kugeln: Schießt man ohne zu zielen zur Seite, werden als Munition für die Kanonen, sofern bei Jackdaw-Upgrades gekauft, brennende, schwere Kugeln verwendet, die mehr Schaden am Gegnerschiff anrichten, sofern man nah genug an diesem ist.
  • Mörser: Ebenfalls neu sind die Mörser (auch durch ein Jackdaw-Upgrade zu kaufen) mit denen man die Gegner auf große Entfernung beschießen kann.

EntermanöverBearbeiten

Man kann alle Schiffe, bis auf die Legendären Schiffe entern. Dazu...

  • muss man zuerst das Schiff, das man entern möchte, zum Stillstand bringen. Dazu muss man dem Schiff solange Schaden zufügen, bis auf dessen Zustandsanzeige der Balken komplett rot ist, das Schiff anhält und auf der Minikarte ein Enterhaken zu sehen ist. Dann lässt sich das Schiff entern.
  • alternativ kann man auch versuchen sein Ruder zu verlassen und zu dem Schiff, welches man entern möchte hinzuschwimmen, dort die gesamte Crew unschädlich zu machen, auf die Jackdaw zurückzukehren und das zu enternde Schiff zu beschädigen. Nun sollte der die Zustandsanzeige ebenfalls im roten Bereich sein. Hält man jetzt die Taste zum entern gedrückt, hat man den Kampf direkt gewonnen oder muss noch die gegnerische Flagge abhängen.
  • Beim Enterkampf werden zufällig Aufgaben (Schoner und Briggen nur Crew töten, bei Fregatten Crew töten + 1 Aufgabe und bei Kriegsschiffen Crew töten + 2 Aufgaben) ausgewählt, die der Spieler zu absolvieren hat:
    • Crew töten
      • Schoner: 5 Besatzungsmitglieder
      • Brigg: 10 Besatzungsmitglieder
      • Fregatte: 15 Besatzungsmitglieder
      • Kriegsschiff: 20 Besatzungsmitglieder
    • Flagge abhängen (immer 1)
    • Ausguck töten (immer beide Kundschafter)
    • Offiziere elimnieren (immer 2 Späher)
    • Den Kapitain töten (immer 1 Kapitain)
    • Pulverfässer zum explodieren bringen (immer 3 Pulverfässer)
  • Sobald das Schiff erfolgreich geentert wurde stehen dem Spieler maximal drei Optionen zur Verfügung. Der Spieler kann frei entscheiden, es sei denn, dass es von aktuellen Missionen unterbunden wird (z.B. bei manchen Marine-Aufträgen). Geplündert wird das Schiff immer, egal welche Wahl man trifft. Man erhält alle Waren, die man mit den Fernglas-Informationen zu dem Schiff sehen kann.
    • Das gegnerische Schiff bergen, um die Jackdaw zu reparieren.
    • Den Bekanntheitsgrad senken (nur verfügbar, wenn man mindetens ein bisschen bekannt ist).
    • Das Schiff zu Edwards Flotte schicken.

SchiffsklassenBearbeiten

Es gibt verschiedene Schiffsklassen (Schwächstes zuerst):                                                  

  • Kanonenboot
  • Schoner
  • Brigg
  • Fregatte
  • Kriegsschiff
  • (Legendäre Schiffe)

Die Jackdaw ist eine Brigg, kann es aber laut Ingame-Anzeige einfach (Stufenanzeige grün) mit Kriegsschiffen (Stufe 36) aufnehmen, wenn sie maximal aufgerüstet wurde.

WettersystemBearbeiten

Das Wettersystem ermöglicht es eine ruhige See mit schöner Sonne in einen wilden Sturm mit Wellen und Blitzen zu verwandeln. Bei dem Sturm kann man die Gegner leicht hinter den Wellen aus den Augen verlieren und wenn man schießt muss man die Wellenhöhe und Position in Betracht ziehen. Zudem ist es in Assassin's Creed IV: Black Flag bei Sturm oder hohem Wellengang nicht möglich in Reisegeschwindigkeit unterwegs zu sein, was das Ausweichen gegnerischer Salven im Sturm erschwert.        

HindernisseBearbeiten

QuartiermeisterBearbeiten

Quartiermeister sind neben dem Kapitän die wichtigsten Schiffsmitglieder. Sie sind quasi die rechte Hand des Kapitän. Sie unterstützen den Kapitän bei allem. Zum Beispiel:

  • Falls der Kapitän nicht an Bord ist, bewacht der Offizier das Schiff.
  • Sie halten das Ruder für den Kapitän immer bereit.
  • Sie sind eine große Hilfe beim Entern von Schiffen.
  • Sie spielen mehrere Rollen auf dem Schiff und unterstützen den Kapitän so gut es geht.

Assassin's Creed IIIBearbeiten

Hier ist der Quartiermeister Robert Faulkner. Er ist auch gleichzeitig Connors Mentor und kümmert sich um die Crew und das Schiff.

Assassin's Creed IV: Black FlagBearbeiten

Hier ist der Quartiermeister Adewale. Später tritt er jedoch den Assassinen bei und Anne Bonny übernimmt seinen Posten. 


Quellen Bearbeiten

Galerie Bearbeiten

VideosBearbeiten

Assassin's Creed 3 - Offizieller Naval-Battles-Trailer DE01:55

Assassin's Creed 3 - Offizieller Naval-Battles-Trailer DE

Links Bearbeiten

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki