FANDOM


Shaun Hastings ist ein englischer Assassine der Gegenwart und trat dem Orden im Jahre 2010 bei. Er arbeitet als Stratege, d.h. er plant Attentate der Assassinen. Außerdem leitet er Nachrichten, die von den hochrangigen Assassinen verschickt werden[1], an andere Assassinen weiter. Als begabter Hacker und Historiker trainiert und unterstützt er zunächst zusammen mit Lucy Stillman und Rebecca Crane den Assassinen und Auserwählten Desmond Miles.[2]

Innerhalb des Teams bezieht er eine wichtige Rolle: So steht er Desmond während dessen Zeit im Animus bei, indem er diesen auf historische Personen, Orte und Ereignisse aufmerksam macht und eine Datenbank mit Informationen zu diesen anlegt.

BiographieBearbeiten

Frühes LebenBearbeiten

Shaun Hastings wuchs in England auf. Während seiner Jugend entwickelte er ein reges Interesse an Verschwörungstheorien und Geheimnissen. Die radikalen Thesen, die er bei seinen Vorlesungen an der Universität vertrat, führten zu seinem Rauswurf. Später wurde er durch diesen Trieb auf das Unternehmen Abstergo Industries aufmerksam und erkannte Teile der Untergrundarbeit, die dieses leistet.

Um etwas gegen Abstergo zu tun, entschied er sich dafür, die gesammelten Informationen in Online-Chatrooms publik zu machen.[2] Um während seiner Zeit als Junior Professor unentdeckt zu bleiben, legte er sich das Pseudonym „Guy Fawks" zu, dem Namen eines Attentäters des Gunpowder Plot, der für viele ein Sinnbild des Aufstands ist (Bsp. die Guy-Fawks-Maske der Secret Community Anonymus).

Er fing bald an, immer detaillierter über Abstergos Machenschaften zu schreiben und sie auf WikiLeaks, sowie anderen Nachrichtengruppen zu veröffentlichen. Was er zu diesem Zeitpunkt nicht wusste, war, dass die Nelly bereits auf ihn aufmerksam geworden waren und ihn nun zum Schweigen bringen wollten, weil sie in ihm eine ernste Gefahr sahen.

Auch die Assassine Rebecca Crane wurde auf ihn aufmerksam und versuchte ihm verständlich zu machen, dass er sich mit den falschen Leuten angelegt hatte. Shaun glaubte ihr jedoch nicht und wurde kurze Zeit später von Abstergos CEO Alan Rikkin entdeckt.

Bald darauf, am 10. Dezember 2010, wurde Shaun von Abstergo-Agenten entführt. Auf dem Weg zum Sitz des Unternehmens konnte er aus dem Van entkommen. Abstergo stellte schnell fest, dass der Van gehackt worden war und so eine Falschmeldung angezeigt hatte, die die Agenten zum Tanken anhalten ließ.

Es zeigte sich, dass Rebecca ihn gerettet hatte. Da Shaun sich nun entscheiden musste, zwischen der Flucht vor Abstergo oder dem Eintritt in den Orden der Assassinen, wählte dieser das Leben und ließ sich zum Assassinen ausbilden. Er wurde schnell zu einem wichtigen Strategen, tötete aber auch für seinen Orden.[2]

In der Zeit nach seinem Eintritt in den Assassinen-Orden verliebte er sich in eine Frau namens Kate, Rebecca deutet aber darauf hin, dass Kate Shaun zurückwies.[1]

LagerhausBearbeiten

Shaun abp ac2

Shauns Arbeitsplatz im Versteck

Nachdem Lucy Stillman und Desmond Miles aus Abstergo entkommen waren und das Versteck erreichten, stellt sich Shaun als erstes vor und bezeichnet Desmond als „das berüchtigte Subjekt 17“ und drückt so von Anfang an seinen Missmut gegenüber Desmond aus. Gleich darauf erklärt er, sie alle sollten besser an die Arbeit gehen, da momentan „jede Minute zählt“.

Daraufhin begab sich Desmond in den Animus, um die Erinnerung seines Vorfahren Ezio Auditore da Firenze zu erleben. Während Desmond innerhalb des Animus' war, lieferte Shaun ihm Informationen mit Hilfe von Datenbankeinträgen und machte ihn darauf aufmerksam, dass es seltsame Markierungen im ganzen Italien der Renaissance zu finden gab, die er nicht identifizieren konnte. Diese Markierungen stellten sich als Dateien heraus, die von Subjekt 16 im Gedächtniskern hinterlassen worden waren, den Lucy aus Abstergo mitgehen hatte lassen. Ab und an gab er Desmond Tipps zum Lösen der Rätsel.

Shaun arbeitet ständig am Computer, was in seiner Rolle als Historiker und Analytiker der Gruppe nicht verwunderlich ist, durch den Job auch Assassinen bei anderen Operationen zu helfen, hat er nur wenig Zeit und erklärt Desmond – falls dieser mit ihm sprechen wolle – unverblümt, er solle „abhauen“.

Zusammen mit den anderen Assassinen weißt er Desmond auch auf die Gefahren des Animus' hin.

Als Rebecca die beschädigten Dateien aus Ezios Erinnerungen überprüft, teilt Shaun mit, dass er vergaß, Desmond zu sagen, dass Rodrigo Borgia Papst geworden war und das obwohl Shaun ein Bild von Alexander VI. an der Wand hängen hat. Während des Angriffes von Abstergo auf das Versteck der Assassinen packt Shaun zusammen mit Rebecca die Ausrüstung der Assassinen zusammen und fährt die Gruppe zu ihrem nächsten Unterschlupf.[2]

Ein neues VersteckBearbeiten

Shaun abp acb

Shauns Arbeitsplatz im Altarraum

Da Abstergo die Grenzen von Italien kontrolliert und sie ihnen gefährlich nahe sind, verwerfen die Assassinen die Idee, in die Hütte im Norden zu flüchten und fahren die kürzere Distanz nach Monteriggioni.[1]

Dort angekommen versuchen sie in den Altarraum zu kommen, da sie wissen, dass der Stein, aus dem der Raum gebaut ist, keine Handywellen und andere Strahlen durchlässt und die Templer sie so nicht finden können. Da während des Angriffs auf Monteriggioni im 15. Jahrhundert die geheime Tür zum Altarraum von innen verriegelt wurde, müssen sie einen anderen Weg finden, hinein zu kommen. Während Desmond und Lucy versuchen, die Tür zu öffnen, bleiben Rebecca und Shaun zurück.[1]

Beim Aufbau des Lagers im Altarraum hilft Shaun, indem er den Van versteckt und Desmond zeigt, wie er die Stromkästen anzapfen kann, damit sie in ihrem Versteck genügend Strom bekommen, um ihre Arbeit zu verrichten.

Nach dem Aufbau hilft er Desmond wieder, sich im Italien der Renaissance zurecht zu finden und leitet E-Mails für die anderen Assassinen weiter. Mit Desmond verträgt er sich nun besser, zeigt seine unfreundliche und ungeduldige Haltung aber dennoch sehr oft, gerade bei Gesprächen mit Rebecca und Lucy, weil sie ihm eine größere Arbeitsbelastung zuteilt als den anderen Assassinen.

Während Desmonds Pausen außerhalb des Animus' erzählt Shaun ihm über die geschichtlichen Ereignisse in der Renaissance und einige Dinge, die er durch Ezios Erinnerungen nicht erfahren hat, wie das Schicksal von Caterina Sforza und Cesare Borgias ausgeschmückten Brief an den Papst über seine Hochzeitsnacht. Er erwähnt auch einige persönliche Dinge aus seinem Leben.[1]

Kolosseum GruftBearbeiten

Nachdem Desmond erfuhr, dass Ezio den Edenapfel in die Nähe des Kolosseums gebracht hatte, wussten sie nicht, wie sie in die Gruft ohne das zugehörige Passwort kommen sollten, auch wenn Rebecca erkennen konnte, dass die Tür einen verbal ausgelösten Mechanismus besaß.

Desmond wies sie schlussendlich auf die Zahlen hin, die sie auf der Wand am Eingang des Altarraums gefunden hatten. Sie erkannten, dass das Symbol, welches auch ohne Adlerauge erkannt werden konnte, das selbe wie auf dem Eingang zur Gruft war und es sich dabei um ein Tetragramm handelte. Durch diese Erkenntnis leitete Shaun eine Relevanz auf Gott und seine 72 Namen ab, das Kolosseum war ebenfalls im Jahre 72 gebaut worden. Da sie das Passwort nun gefunden hatten, machten sie sich auf den Weg zur Gruft.

Shaun Tempel

Shaun zusammen mit den anderen Assassinen im Tempel von Juno

Sie finden den Edenapfel unter der Santa Maria Aracoeli, in einem Tempel der Göttin Juno. Dort befragt Desmond den Edenapfel, wo er die Tempel finden kann, woraufhin einige Symbole und Bilder in den Raum projiziert werden. Shaun identifiziert zwei davon als phrygische Mütze und das Freimauerer Auge. Er erwähnt, dass beide nur an einem Ort zusammen kommen. Doch bevor Shaun seine Erklärung beenden kann, wird die Zeit unabsichtlich von Desmond eingefroren, als er den Edenapfel berührt. Juno zwingt ihn daraufhin, Lucy zu erstechen.

Nachdem Lucy und Desmond zu Boden stürzen, läuft die Zeit wieder weiter. Rebecca und Shaun schienen unbeeinflusst von der Macht des Edenapfels. Kurz darauf stoßen William Miles und ein weiterer Assassine zu ihnen und behandeln Lucy und Desmond.[1][3]

Nach dem Vorfall in der GruftBearbeiten

Shaun Acr

Die Assassinen bemerken, dass Desmond erwacht

Nach Lucys Tod fiel Desmond in Ohnmacht und später in einen komatösen Zustand. Rebecca und William brachten ihn nach New York City, um ihn dort aus dem Zustand zu erwecken. Shaun blieb zurück und arrangierte Lucys Beerdigung auf einem Friedhof vor den Toren Roms, nicht weit vom Kolosseum entfernt.[4] Bei einem Telefonat mit Rebecca und William, äußert Shaun die Vermutung, dass Desmond ein Schläfer-Agent von Abstergo sein könnte, wie es bereits Daniel Cross gewesen war, William jedoch bestreitet den Vorwurf vehement. Shaun macht sich daraufhin auf den Weg zu ihnen zum Flughafen, wo es dann nach New York geht. Dort erhält einen falschen Reisepass, wo steht, dass er beruflich Neurochirurg ist. Einige Zeit nach Shauns Ankunft bei den Assassinen erwacht Desmond und sagt, dass er wisse, was zu tun ist.[4]

Im TempelBearbeiten

Im Tempel sucht Shaun nach weiteren Energiequellen für den Tempel, damit dieser aktiviert werden kann.

Nach Desmonds TodBearbeiten

Nach den Vorfällen im Tempel, wobei Desmond ums Leben kam, arbeitet 
ShaunIV

Shaun bei Abstergo Entertainment

Shaun undercover bei Abstergo Entertainment an der Cafebar, um Informationen über die wirklichen Pläne von Abstergo zu sammeln.

In AC:Rogue wurde ein Virus in die Systeme von Abstergo geleitet, welcher für Unordnung sorgte. Man geht davon aus, dass Shaun und Rebecca  dafür verantwortlich sind. Auch kommt heraus, dass Shaun und Rebecca im Assassinenorden befördert wurden.

In Unity bestückt er wieder die Datenbank und versieht sie mit Kommentaren, um die Manipulation der Infos durch Abstergo zu neutralisieren.


PersönlichkeitBearbeiten

Shaun ist mürrisch und zynisch, doch er steht mit vollem Einsatz hinter den Assassinen und hilft seinem Team und anderen Teams auf der ganzen Welt so gut es ihm möglich ist.

Als sich Shaun und Desmond das erste Mal treffen, hatte er wenig Geduld mit Desmond und sagte ihm oft, er solle „abhauen“, nach einer gewissen Zeit unterhält er sich aber ausführlich mit Desmond. Er beleidigte auch Rebecca sehr oft, besonders stellt er ihre, von seinem Standpunkt ausgesehene unreife Verhaltensweiße ins Licht, als er ihr einmal sagt, „die Erwachsenen reden“, obwohl sie ihn schon mehrmals gerettet hat.

Shaun hätte selbst gerne den Animus benutzt, um einige Dinge heraus zu finden und bettelte Lucy über eine E-Mail sogar an, den Animus einmal betreten zu können. Sie ignoriert seine Anfrage jedoch. Spricht einer seiner Kollegen ihn darauf an, erklärt er die Arbeit hinter dem Schreibtisch sei doch mehr für ihn geeignet.

Als Desmond zu Rebecca Crane sagt, dass es „schön sei“, endlich „bei den Guten mitzuspielen“, wird deutlich, das Shaun zwar zum Assassinen-Orden gehört, jedoch auch diesen in Frage stellt. Er erklärt Desmond, dass die Seite der Assassinen keinesfalls gut ist, da auch sie töten und die Regeln und Weisheiten des Ordens sich oft widersprächen. Seiner Haltung nach sind die Assassinen den Templern ähnlicher als sie je zugeben würden, denn beide töten für ein gemeinsames Ziel.

Shaun ist auch gegenüber vielen Institutionen sehr skeptisch, wie der Regierung und der Kirche. In einer Beschreibung zu Venedig erwähnt er unter anderem, dass die Stadt der historischen Norm folge und die Bürger ausgebeutet werden. Obwohl in den Glyphen von Subjekt 16 erwähnt wird, dass sich die Assassinen erfolgreich gegen die Nutzung des Kapitalismus' zur Macht von Abstergo wehren konnten, widerspricht Shaun dieser Aussage, indem er in einem Gespräch Lucy und Rebecca als Kommunisten bezeichnet.[1]

Trotz seiner Sticheleien gegenüber Rebecca ist sie eine der wenigen Personen, die ein hohes Ansehen bei ihm genießt, was wohl auch daher kommt, dass sie ihm schon oft das Leben rettete. Lucy war die Einzige des Teams, die seine abfälligen Bemerkungen duldete und ihm sogar so sehr vertraute, dass sie ihm als Einzigen ihre wahren Gefühle für Desmond zeigte.

Shauns Interesse an Geschichte wurde deutlich durch seine umfangreichen Datenbank-Einträge und einer E-Mail von William, in der erwähnt wird, dass es Shaun sehr gut im Hauptquartier der Assassinen gefallen würde, da der Ort sehr viel Geschichte geschrieben hat.[1]

Shaun ist sehr von seinen Fähigkeiten überzeugt. Sein Wissen und die Fähigkeit, verschiedene Dinge zu analysieren und neu zu verbinden, verglich er einmal mit dem Adlerauge und hielt sein Können für nützlicher.

Er ist ein ziemlicher Pragmatiker und nimmt viele Dinge eher locker, wo andere skeptisch sind. In einem Gespräch in Assassin's Creed III erfährt man, dass er in der Höhle der ersten Zivilisation eine Art Automaten gefunden hat, der biblisches Mana herstellt, das er ohne zu zögern gegessen hat.

EtymologieBearbeiten

Shaun Hastings ist nach Sean Hastings benannt, einem Unternehmer in der Computer Industrie, der HavenCo gründete, den ersten offiziellen Data Haven.

TriviaBearbeiten

  • Danny Wallace, die englische Stimme und das Modell von Shaun, wurde von Ubisoft, als er die BAFTA Video Game Awards besuchte, gefragt, ob er in einem Video-Spiel mit spielen würde, er akzeptierte und kurze Zeit später stellte es sich als Assassin’s Creed II heraus.[5]
  • In Assassin's Creed: Brotherhood hat Shaun sowohl ein Porträt von Cesare Borgia in der Nähe von seinem Schreibtisch als auch Bilder von berühmten Sehenswürdigkeiten Roms, wie das Pantheon, und einige von Leonardo da Vincis Ausführungen, wie der Armbrust.[1]
  • Shauns Password für sein E-Mail Konto ist GuyFawkes23.[1]
  • Obwohl er Engländer und somit Europäer ist, meint er das England nicht zu Europa gehört sondern es toleriert. So wie man, seine Worte: Herbes toleriert.
  • In Soulcalibur V wurde Shaun bei der Erklärung zu Ezio Auditores Hintergrundgeschichte erwähnt. Er war es, der die Unregelmäßigkeit im Animus bemerkte und so auch Ezios Zeitsprung vom 16. Jahrhundert, in die Zeit ,in der Soulcalibur V spielt.[6]
  • Shaun arbeitet undercover bei Abstergo Entertainment, um Informationen zu sammeln. Er arbeitet an der Kaffeebar.

ReferenzenBearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 1,6 1,7 1,8 1,9 Assassin's Creed: Brotherhood
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 Assassin’s Creed II
  3. Da Vincis Verschwinden
  4. 4,0 4,1 Assassin's Creed: Revelations
  5. Danny Wallace - 2009.
  6. Soul Calibur V.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.