Fandom

Assassins Creed

Silvio Barbarigo

2.730Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen


Silvio Barbarigo (genannt Il Rosso; der Rote) war der Cousin von Marco, Agostino und Emilio Barbarigo. Er gehörte zu den Templern.

Silvio war Mitglied des Obersten Gerichts von Venedig. Er war Inquisitor, d.h er war Leiter eines kirchlichen Gerichtsverfahrens.

Man erfährt von Shauns Datenbankeinträgen über Silvio, dass dessen Vater von seinem Onkel getötet wurde. Danach wurde Silvio von seinem Onkel aufgezogen. Er wurde schnell der engste Vertraute seines Onkels, als er eine Intrige gegen seinen Onkel durch die Soranzo-Familie vereitelte. Bevor die Intrige durchgeführt werden konnte, gab Silvio ein Fest mit der Soranzo-Familie. Die Kinder wurden im Hof des Anwesens von Gauklern unterhalten, während Silvio mit den Erwachsenen auf den Balkon ging. Dort signalisierte er seinen, sich versteckt gehaltenen, Bogenschützen die Kinder zu erschießen. Dadurch zeigte er der Soranzo-Familie, dass man besser nicht gegen die Barbarigo-Familie intrigierte. Zehn Jahre später ließ Silvio seinen Onkel von Kurtisanen im Bett umbringen und übte dadurch Rache am Mord an seinem Vater.

Das erste Mal taucht Silvio in Venedig auf, wo er mit Marco Barbarigo, Carlo Grimaldi, Dante Moro und Rodrigo Borgia durch Venedig schlendert um den Plan zur Ermordung des Dogen zu besprechen. Silvio übernahm dabei den Part das Cantarella-Gift zu besorgen.

Daraufhin erschien Silvio bei den Spielen des Karnevales, wo er versuchte Ezio, um den Erhalt der goldenen Maske zu bringen. Als Ezio im Kampfring stand und alle anderen Teilnehmer, darunter auch Silvios Schoßhündchen Dante Moro, schickte er mit Dolchen bewaffnete Männer gegen den unbewaffneten Ezio, doch der Assassine konnte auch über die vier Wachen triumphieren. Daraufhin bestach Silvio einfach die Kampfrichter und die Juroren mit viel Geld, sodass Dante die Maske bekam. Doch Ezio gelang es, Dante die Maske zu stehlen und sich auf das Fest zu schleichen. Dort ermordete der Assassine den aktuellen Dogen und Silvios Cousin: Marco Barbarigo.

Nach dem Tod von Marco besetzte Silvio mit 200 Söldnern das Arsenale, den Militärbezirk der Stadt Venedig. Doch mit so wenig Söldnern konnte er es nicht ganz abdecken, sodass einige Stellen unbewacht waren. Bartolomeo d'Alviano und Ezio schmiedeten daraufhin einen Plan. Sie platzierten Söldner überall im Arsenal, die für Ärger sorgen sollten. Mit dieser List gelang es den beiden in das Arsenal einzudringen.

Als Silvio erkannte, dass seine Feinde ins Arsenale vorgedrugen waren, versuchte er mit Dante auf einem Schiff zu fliehen, doch der Assassine konnte beide gleichzeitig mit den versteckten Klingen niederstrecken.

Silvios letzte Worte Bearbeiten

Ezio: Was passiert hier? Wozu die Schiffe? Ich dachte ihr wolltet das Amt des Dogen!

Silvio: Nur eine Ablenkung. Uns war zugedacht zu segeln...

Ezio: Segeln? Wohin....?

Silvio: Das sage ich nicht...

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki