FANDOM



Stefano da Bagnone (1418-1480) war Mönch und Berater von Jacopo de' Pazzi. Er war an der Pazzi-Verschwörung beteiligt. Stefano war es, der Lorenzo de' Medici beim Attentat am Dom in den Rücken stach.

Stefano war für seine Grausamkeiten gegenüber anderen bekannt. Er wurde als Templerschlächter in Rom ausgebildet.

Nach der gescheiterten Verschwörung versteckte er sich im Monte Oliveto Maggiore, einem Kloster in der Nähe von San Gimignano. bevor Ezio Stefano tötete, erzählte dieser einem anderen Mönch, das es Gott nicht gäbe.

Stefanos letzte Worte Bearbeiten

Stefanos tod.png

Stefano: Nun werde ich sehen, wer recht hatte...

Ezio: Wo ist Jacopo?

Stefano: Ich habe wohl nichts mehr zu verlieren...Sie treffen sich im Schatten der römischen Götter...

Ezio: Ora sei libero dalla paura. Requiescat in pace (Sei frei von deiner Angst. Ruhe in Frieden!)

Quellen Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki