Fandom

Assassins Creed

Türkischer Assassinenorden

2.730Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen


Der Türkische Assassinenorden ist der Assassinenorden in der Türkei.

GründungBearbeiten

Die Brüder Maffeo und Niccolò Polo flohen aus Masyaf nach Konstantinopel, da der, in Auflösung begriffene, Hauptsitz der Assassinen von den Mongolen angegriffen wurde. Mit sich führten sie die fünf Masyaf-Schlüssel sowie Altaïrs Kodex. Bevor sie Konstantinopel erreichen konnten, wurden sie von den Mongolen ergriffen, aber wieder freigelassen. Der Kodex fiel aber den Mongolen in die Hände.

In Konstantinopel gründeten die Brüder ein Handelsimperium, mit dem vielen Geld, das sie verdienten, bauten sie riesige Verstecke unterhalb von Konstantinopel u.a. unter dem Galata-Turm und dem Topkapi-Palast. Dort versteckten sie die Schlüssel. Desweiteren begannen sie mit der Rekrutierung und Ausbildung von Assassinen, doch nach einigen Jahren kehrten sie in ihre Heimat, Venedig, zurück.

Das Hauptquartier wurde im Galatabezirk aufgeschlagen, da gerade dieser Teil von Menschen jeden Standes und Herkunft besucht wurde und die Assassinen sich gerade in diesem Schmelztigel der Vielfalt besonders heimisch fühlten.

Durch seine einzigartige Lage an der Schnittstelle zwischen Europa und Asien erlernten die türkischen Assassinen neuartige Techniken, die Ihren europäischen Brüdern fremd waren. Wie der Gebrauch von verschiedenen Bomben, der Hakenklinge, dem dazu gehörenden Seilbahnsystem und Kampftechniken.

Verfolgung und langsame Erholung Bearbeiten

Unter der Herrschaft des Byzantinischen Kaisers wurden die Assassinen verfolgt und hingerichtet. Später, als der letzte Kaiser Konstantin Palaiologos von den Osmanen gestürzt wurde, erholte sich der Assassinenorden wieder und setzte den Kampf gegen die Templer fort, da dem osmanische Sultan eher daran gelegen war die verschiedenen Kulturen der Stadt zu befrieden, als sich einem Kleinkrieg mit den Assassinen hinzugeben. Die Osmanen tolerierten die Taten der Assassinen, da ihnen die Byzantiner ein größeres Ärgernis waren.

Assassins Creed: Revelations Bearbeiten

Yusuf und Ezio Markt.jpg

Yusuf begrüt Ezio

In Jahre 1511 reiste der Großmeister Ezio Auditore nach Konstantinopel um nach den Schlüsseln zur Altair´s Bibliothek zu suchen. Bei seiner Ankunft in Konstantinopel wird er von Yusuf Tazim begrüßt, dem Anführer des Osmanischen Assassinenorden.

Obwohl Konstantinopel bereits viele Jahre unter der Herrschaft der Osmanen lag, erstarkten die Byzantiner, wohl durch Hilfe der Templer, von neuem, was die Assassinen wieder stärker unter Druck setzte. Vor allem im Galatabezirk , der auch Hauptquartier der Assassinen war, zeigten die Byzantiner verstärkt Präsenz.

Durch Ezios Hilfe konnten die Assassinen die Byzantiner nach und nach zurückschlagen, auch etliche andere Templer wurden nun von den Assassinen zur Strecke gebracht, darunter auch Vali cel Tradat, einem Verräter aus den Reihen der Assassinen, der Jagd auf die ehemaligen Brüder machte.

Die Assassinen fanden heraus, dass der Anführer der Templer, Manuel Palaiologos, Nachfahre des letzten byzantinischen Kaisers, versuchte den Sultan zu stürzen. Darum gingen die Assassinen gegen Palaiologos vor und Ezio tötete ihn in Kappadokien. Dort stellte sich aber heraus, dass nicht Manuel der Großmeister der Templer war, sondern Ahmed, der Sohn des Sultans. Dieser verlangte von Ezio die Masyaf-Schlüssel, die dieser bereits gefunden hatte. Da Ezio sich weigerte, reiste Ahmed nach Konstantinopel und griff Sofia Sartor an, die Frau, in die Ezio sich verliebt hatte. Einige Assassinen, darunter Yusuf Tazim, waren bei dem Angriff bei Sofia. Yusuf wurde von Ahmed erdolcht, Sofia entführt.

Die Assassinen führten einen blutigen Rachefeldzug gegen Ahmed, stürmten das Arsenale von Konstantinopel und erschlugen dutzende Templer. Ezio verschonte aber Ahmed, da er Sofia nie wieder bekommen würde, wenn Ahmed jetzt sterben würde.

Am nächsten Morgen tauschte Ezio mit Ahmed Sofia gegen die Masyaf-Schlüssel aus. Ahmed versuchte aber Ezio auszutricksen, doch dieser konnte sowohl das Sofia-Double als auch die echte befreien und Ahmed verfolgen. Nach einer langen Hatz konnte Ezio schließlich Ahmed stellen, doch bevor er ihn töten konnte, kam Ahmeds Bruder, Selim, dazu und warf seinen Bruder in eine Schlucht. Selim hatte auch nichts für die Assassinen übrig, wurde aber von seinem Sohn Prinz Süleyman überzeugt Ezio, wegen seiner Verdienste, ziehen zu lassen. Er solle aber niemals wieder nach Konstantinopel zurückkehren.

Nach dem Fall der Templer in Konstantinopel erlebten die Assassinen unter ihrem neuen Anführer, Dogan, eine Blütezeit. Was aus dem Assassinenorden wurde, ist unbekannt.

Galerie Bearbeiten

Türkei.jpg

Ezio mit türkischen Assassinen.

Trivia Bearbeiten

  • Der osmanische Assassinenorden war nicht das Zentrum des wirkens der Assassinen, dennoch entwickelten seine Mitglieder eine Vielzahl an technischen Hilfmitteln, die anderen Assassinen unbekannt waren wie z.B. die Hakenklinge, das Seilbahnsystem und die verschieden Bombentypen

Quellen Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki