Fandom

Assassins Creed

Tarik Barleti

2.705Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Dieser Artikel ist ein Stub. Du kannst dem Assassin's Creed Wiki helfen, indem du ihn erweiterst.
Tarik Barleti
ACRTarik.png
Biografische Informationen
Geboren

1470

Gestorben

1511

Politische Informationen
Zugehörigkeiten

Janitscharen

Informationen aus der realen Welt
Erscheint in

Assassin's Creed: Revelations

Tarik Barleti war während des frühen 16. Jahrhunderts Befehlshaber über die osmanischen Janitscharen, der Leibwache des Sultans. Er hat albanisch-christliche Wurzeln.

Assassin's Creed: RevelationsBearbeiten

1511 verlor er seine Loyalität gegenüber Ahmet, dem Sohn von Sultan Bayezid II. Tarik betrachtete Ahmet als schwach und nicht würdig, der nächste Sultan zu werden, sehr zum Ärger Ahmets. Um ihn noch schwächer wirken zu lassen, plante Tarik angeblich einen Mord an dessen Neffen Süleyman. Die Assassinen unter Ezio Auditore und Yusuf Tazim verhinderten dies aber. Ezio wurde vom Prinzen, die sich von früher kannten, beauftragt Tariks Machenschaften zu enthüllen. Der Assassine beobachtete Tarik dabei, wie dieser Dutzende von Gewehren an den Händler Manuel Palaiologos verkaufte. Nach einigem hin und her beschloss Süleyman, Tarik von Ezio ermorden zu lassen. Er schlich sich als Janitschar verkleidet in Tariks Lager und führte ein Luftattentat aus. Kurz vor seinem Tod verkündete Tarik allerdings, dass er nie vorhatte Süleyman umzubringen und auch nicht Manuel zu unterstützen. Er wollte stattdessen dem Byzantinier nur etwas vorspielen und ihn zum Richtigen Zeitpunkt vernichten. Zunächst glaubte Ezio ihm diese Worte nicht, bis Tarik ihm ein Dokument gab, dass ihn zu den Templern in Kappadokien führen würde und verlangte, dass der Assassine sie zerstören solle. Daraufhin bereute Ezio seine Tat und Tarik forderte ihn auf, im Namen Gottes sein Heimatland zu beschützen.

Letzte Worte Bearbeiten

Tarik: Ah, welch bittere Ironie, Ist das das Ergebnis von Süleymans Untersuchung?

Ezio: Ihr paktiert mit den Feinden des Sultans. Was dachtet ihr, was Euch dieser Verrat einbringt?

Tarik: Es ist meine Schuld. Nicht der Verrat, nur Hochmut. Ich plante einen Hinterhalt. Ich wollte die Byzantiner angreifen, wenn sie sich sicher fühlen.

Ezio: Wie wollt ihr das beweisen?

Tarik: Seht hier. Es...führt Euch zu den Byzantinern in Kapadokya. Vernichtet sie, wenn ihr könnt.

Ezio: Ihr habt richtig gehandelt, Tarik. Vergebt mir.

Tarik: Beschützt meine Heimat, Assassine. Im Namen Gottes, stellt die Ehre wieder her, die wir verspielt haben.

QuellenBearbeiten

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki