Fandom

Assassins Creed

Umar Ibn-La'Ahad

2.704Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Umar Ibn-La'Ahad
Hast du ein Bild von diesem Charakter?
Dann uploade es, bitte!
Biografische Informationen
Gestorben

1176

Epoche/Datum

Dritter Kreuzzug

Politische Informationen
Zugehörigkeiten

Assassinen

Informationen aus der realen Welt
Erscheint in

Umar Ibn-La'Ahad war ein Assassine und der Vater des berühmten Altaïr Ibn-La'Ahad.

Biographie Bearbeiten

1176 belagerten die Sarazenen Masyaf. Der Assassine Ahmad Sofian , der sich in Al Mualims Auftrag als Kundschafter ins sarazenische Lager eingeschleust hatte, konnte den Aufenthaltsort ihres Anführers Salah Al'Din herausfinden. Umar wurde damit beauftragt, in das Zelt des Sultans einzudringen und dort eine Nachricht zu hinterlassen. Die Nachricht bestand aus einem Dolch, der auf Salah Al'din's Bett gelegt werden sollte, um ihm auf diese Weise zu demonstrieren, wie tödlich und entschlossen die Assassinen sind, und dass er nirgends vor ihrem Zugriff sicher ist.

Allerdings wurde er daraufhin von Salah Al'Din entdeckt und musste fliehen. Auf der Flucht tötete der Assassine einen sarazenischen Adeligen.

Bei seiner Rückkehr erzählte er Al Mualim von der Durchführung der Mission und dem toten Adeligen. Dieser sah die Mission generell als Erfolg und den toten Adeligen nur als geringes Ärgernis an.

Als ein sarazenischer Gesandter den Assassinen vor den Toren Masyafs ein Friedensangebot unterbreitete, verlangte er das Leben von Umar im Ausgleich für eben jenen Adeligen, den er getötet hatte. Umars Identität war aufgeflogen, nachdem Ahmad von den Sarazenen gefangen genommen und gefoltert worden war. Falls die Assassinen das Friedensangebot ausschlagen sollten, würde stattdessen Ahmad sein Leben verlieren und die Belagerung würde fortgesetzt werden.

Das Angebot war nicht verhandelbar und Al Mualim stimmte, unter Druck von Umar selbst, dem Vorschlag der Sarazenen zu. Dadurch konnte Ahmad gerettet werden, doch Umar wurde ausgeliefert. Kurz vor seiner Hinrichtung hörte Umar den Ruf seines Sohnes Altaïr Ibn-La'Ahad von der Spitze der Festung Masyaf.

Trivia Bearbeiten

  • Umar wurde von den anderen Assassinen hoch geachtet und stand, wie später sein Sohn, ebenfalls hoch in der Gunst von Al Mualim.
  • Ein Assassine erinnerte sich, nachdem er durch Altaïr gerettet wurde, an Umar als einen großen Assassinen und einen Mann mit Ehre. (Ann.: wegen seiner Selbstaufopferung während der Belagerung durch die Sarazenen)

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki