Fandom

Assassins Creed

Vatikan Gruft

2.726Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen


Die Vatikan Gruft befindet sich versteckt unter der Sixtinischen Kapelle im Vatikan in Rom.

Öffnen Bearbeiten

"Der Prophet", Ezio Auditore konnte mit Hilfe der zwei Edensplitter die eigentliche Gruft öffnen, bei Rodrigo Borgia war dies nicht der Fall, obwohl er die gleichen Edensplitter benutzte.

Es scheint, dass man nur durch Kombination zweier Edensplitter und den Genen der „Götter“, die die Blutlinie von Altaïr Ibn-La’Ahad besitzt, ins innere der Gruft kommt.

Aussehen Bearbeiten

Die Böden, Wände und Säulen der Gruft waren mit Glyphen bedeckt, wenn Ezio in die Gruft schritt, da er das Adlerauge besaß, die Gabe „derer die Davor kamen“. Rodrigo Borgia dachte die Gruft würde von Gott bewohnt werden, doch entgegen dieser Annahme, befand sich darin eine Art holographischer Projektor. Minerva, die durch dieses Gerät erschien, erklärte, dass sie, zu einer hoch entwickelten Rasse gehörte, die vor den bestehenden Menschen kamen. Sie erklärte, dass ihre Rasse die Menschen erschaffen hatte, jedoch gegen die Höhere Rasse rebellierten. Die Glyphen an der Wand bestätigten dies und zeigt eine ägyptische Hieroglyphe mit einem Gott, gegen den ein Edensplitter als Waffe gerichtet wird.

Zweck Bearbeiten

Laut Minerva, wurden die Tempel von denen Gebaut, die sich vom Krieg abwenden konnten, vermutlich jene, die nicht kämpfen wollten oder nichts mit einem Krieg zwischen den Menschen und den „Göttern“ bzw. „derer die Davor kamen“ zutun haben wollten.

Die Tempel sind ein Schutz gegen die Katastrophe, in der Form einer Sonneneruption, die die Erde erheblich beschädigt und die meisten Lebewesen abtötete. Diejenigen die damals überlebten, gaben Desmond die Aufgabe, die anderen Tempel zu finden und die Katastrophe zu verhindern.

Minerva und Ezio Bearbeiten

Lesen des Splitters.png
Die göttliche Warnung04:50

Die göttliche Warnung

Video zum Dialog von Minerva und Ezio

Minerva
und Ezio in der Gruft

Sei gegrüßt, Prophet. Es ist gut, dass du kommst. Zeige es uns. Wir sind dankbar.

Wir müssen reden.

Wer seid ihr?

Ich bin viele. Als ich starb, war ich Minerva. Davor war ich Merva und Mera und noch viele davor. Auch die anderen: Juno, die vorher Uni hieß. Jupiter, der vorher Tinia genannt wurde…

Seid ihr…Götter?

Nein. Keine Götter. Wir waren einfach…vorher da. Auch als wir noch auf Erden wandelten, haben die Menschen uns nicht verstanden. Wir waren…fortgeschrittener. Euer Verstand war noch nicht bereit. Auch jetzt. Vielleicht nie. Wer weiß? Ihr mögt uns vielleicht nicht verstehen. Aber ihr werdet unsere Warnung verstehen. Ihr müsst.

Nichts von dem, was ihr sagt, ergibt Sinn.

Unsere Worte sind nicht für dich bestimmt.

Wovon redet ihr denn? Hier ist doch sonst niemand!

Der prophet und Minerva.jpg

Genug! Ich wünsche nicht mit dir zu reden, sondern „durch“ dich. Du bist der Prophet. Dein Teil ist erledigt. Du repräsentierst ihn, aber sei bitte still! Wir müssen reden,

Hör zu:

Als wir noch fleischlich waren und unsere Heimat intakt, verrieten und die Menschen. Uns. Eure Schöpfer. Uns, die euch Leben gaben! Wir waren stark. Aber ihr wart viele, Und beide wollten wir Krieg. So sehr vereinnahmte uns das Irdische, dass wir den Himmel nicht beachteten. Und als wir es taten…brannte die Welt, bis nichts außer Asche verblieb. Dann und dort hätte es enden sollen. Aber wir erschufen euch nach unserem Bilde. Wir schufen euch, um zu leben. Und das taten wir. Wir waren wenige, von euch und von uns. Es forderte Opfer. Stärke. Und Hingabe. Doch wir erneuerten. Und als Leben in die Welt zurückkehrte,…schworen wir, dass die Tragödie sich nicht wiederholen würde. Aber nun sterben wir… und die Zeit arbeitet gegen uns. Aus Wahrheit wurde Mythos und Legende. Was wir erschufen, missverstanden. Lass meine Worte die Botschaft konservieren und unseren Verlust aufzeichnen. Aber lass meine Worte auch Hoffnung bringen. Suche nach den anderen Tempeln. Erbaut von denen, die sich vom Krieg abwenden konnten. Ihr Werk beschützte uns, rettete uns vor dem Feuer. Wenn du sie findest…wenn du ihre Arbeit rettest…dann vielleicht auch diese Welt. Doch schnell! Die Zeit wird knapp. Wappne dich gegen das Kreuz…So viele werden sich dir in den Weg stellen. Es ist getan. Die Nachricht überbracht. Wir verlassen diese Welt nun. Wir alle. Wir können nichts mehr tun. Nun liegt es an dir, Desmond.

Weitere fragen.jpg

Was? Wer ist Desmond? Ich verstehe nicht…Bitte, wartet! Ich habe so viele Fragen!

Minerva's Nachricht könnte bedeuten, dass der Tempel eine Hilfe bei der Rettung der Welt vor der Wiederholung der Katastrophe werden könne, die damals Auftrat.

Trivia Bearbeiten

  • Nur Personen mit den Genen der Götter bzw. „derer die Davor kamen" können die Gruft öffnen.
  • Während Minervas Rede erscheint ein Symbol der Stufenpyramiden an der Wand, über der ein Edensplitter schwebt. Dies könnte bedeuten, dass sich ein anderer Tempel in Südamerika befindet, denn die Pyramide ähnelt der Zikkurat in Mesopotamien oder auch den alten Tempel von Borobudur in Indonesien. Auch eine von 16s Glyphen zeigt eine Pyramide.
  • Das Logo von Abstergo Industries, erscheint häufig an den Wänden der Gruft. Es ist möglich, dass Rodrigo Borgia dies sah und das Zeichen zum Symbol der Templer machte. Es kann auch bedeuten, dass es früher ebenfalls Templer gab, die dieses Zeichen auch nutzten.
  • Die Gruft scheint in Assassin’s Creed: Brotherhood verändert worden zu sein, da der Boden glänzt und poliert aussieht und die Wände und Obelisken-blau sind und einen schwachen Schein verströmen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki